32 Bezirkskönige tanzen zusammen Walzer

Großer Ball in Alfen – Michael Hennemeier aus Delbrück gewinnt das Kaiserschießen

Alfen (WV). Der dritte Bezirkskönigsball des Bezirksverbandes Paderborn-Landes ist in Alfen gefeiert worden. Eingeladen waren alle amtierenden und ehemaligen Bezirkskönige mit ihren Partnerinnen sowie Abordnungen aus den Vorständen der Vereine. So trafen sich 230 Teilnehmer in der Schützenhalle in Alfen.
Im Gottesdienst in der Alfener Pfarrkirche wurde Jürgen Bischoff in sein neues Amt als Bezirksjungschützenpräses eingeführt. In der Schützenhalle dankte anschließend in seinem Grußwort Landrat Manfred Müller den Bezirkskönigen, das Amt übernommen zu haben. Gleichzeitig dankte er aber auch den Frauen und sagte augenzwinkernd: »Bei uns in Ostwestfalen hängt es schließlich von den Frauen ab, ob der Mann schießen darf oder nicht.« Ohne Frauen fehle den Schützenfesten der Glanz, insofern sei er den Frauen dankbar, dass sie die Entscheidung mittrügen. Auf die momentan schwierige Zeit gemünzt, sagte der Landrat, dass in manchen Dörfern die Schützen die soziale Korsettstange bildeten. Dabei sei es auch Aufgabe der Schützen, auf den Nächsten zu achten, der vielleicht unverschuldet in eine soziale Schieflage geraten sei. Das Motto »Glaube – Sitte – Heimat« heiße auch, Unterstützung und Mut zu geben.

Oberst Josef Drüke rief abschließend zu einem Bezirkskaiserschießen mit Luftgewehren auf der Schießanlage auf. Dabei errang Michael Hennemeier von Delbrück mit 29 von 30 Ringen den ersten Platz.

Artikel im Westfalen-Blatt

Bezirksbundesmeister Helmut Brökelmann (links), stellv.ertretender Bezirksbundesmeister Heiner Knocke (2. von links), die amtierenden Bezirkskönige Berthold Peitz (7. von links) und Franz-Josef Meyer (9. von links) mit den ehemaligen Bezirkskönigen.Foto: Eberhard Poguntke

Bezirksbundesmeister Helmut Brökelmann (links), stellv.ertretender Bezirksbundesmeister Heiner Knocke (2. von links), die amtierenden Bezirkskönige Berthold Peitz (7. von links) und Franz-Josef Meyer (9. von links) mit den ehemaligen Bezirkskönigen.Foto: Eberhard Poguntke

vom 09.04.2009

Diese Seite wurde bisher 1.893 mal gelesen

Kommentar verfassen