DFFK

Vereinsportrait des Deutsch-französischer Freundschaftskreis

Der Deutsch-Franzäsische-Freundschaftskreis plegt die Partnerschaft zwischen Alfen und unserer Partnergemeinde in Frankreich "Noyen-sur-Sarte".

Wie hat alles begonnen?

Im April 1996 besuchte das Ehepaar Thérese und Albert Bourdeau aus Noyen durch Vermittlung von Heinrich Schwarzenberg, der seinerzeit Bürgermeister von Beelen/ Kreis Warendorf war, erstmalig Alfen. Beelen hatte zu der Zeit bereits eine Partnerschaft mit der Gemeinde Villers Ecalles in Frankreich, dort war Albert Bourdeau Bürgermeister.
Werner Kloppenburg, seine Frau Renate, Ortsheimatpfleger Josef Vinke und Ortsvorsteher Josef Lüke mit seiner Ehefrau Gisela zeigten Thérese und Albert Bourdeau die Schönheit Alfens.
Die Gegeneinladung und damit die Gelegenheit, nun auch Noyen-sur-Sarthe kennen zu lernen, nahmen die Ehepaare Kloppenburg und Lüke noch im selben Jahr im September spontan wahr.
Ein überaus herzlicher Empfang durch Herrn Bürgermeister Dr. Jean-Louis Coutanceau im dortigen Rathaus festigte die tolle Idee der Partnerschaft.

Wie ging‘ s nun weiter?

Vom 18.-21. April 1997 lernten bereits 9 Personen aus Noyen unseren Ort Alfen kennen. Ein feierlicher Empfang durch den damaligen Bürgermeister Herrn Bodo Kaiser im Rathaus, ein Abend in „Hertas Heimatstube" und ein Treffen aller interessierten Alfener Bürger mit gleichzeitiger Präsentation der örtlichen Vereine im Schützenhaus liefen die 9 „Noyennais" sichlich zufrieden zurück nach Frankreich kehren.

Deutsch-französischer Freundschaftskreis

Artikel im AlfenWeb

Veranstaltungen