Alfener Freizeithütte erstrahlt in neuem Glanz

Sommerwetter: Alfener Freizeithütte erstrahlt in neuem Glanz

Beliebtes Ausflugsziel dank Verschönerung durch die Borchener Malteser Jugend

Borchen- Alfen. Jeder Borchener kennt sie, die Freizeithütte im Almetal mit dem kleinen Weiher. -Gerade am Vatertag und am sonnigen Wochenende wurde sie wieder von zahlreichen Menschen zum Verschnaufen angesteuert. Einst ein beliebter Rastplatz für Fahrradfahrer und Fußgänger verlor sie durch Vandalismus an Attraktivität und Erholungscharakter. Die Malteser Jugend Borchen brachte im Rahmen der 72 Stundenaktion vom BDKJ die Hütte und das umliegende Gelände wieder in einen einladenden Zustand der auch zu längeren Pausen verleitet.

Wunderschöne Aussicht von der Alfener Freizeithütte aus

Wunderschöne Aussicht von der Alfener Freizeithütte aus

Am 7. Mai um 17.07 Uhr fing alles an. Die Umschläge wurden geöffnet und die Aufgabe wurde vorgelesen: „Verschönert die Freizeithütte im Almetal!“ Vor Ort machten sich dann die Malteser Jugend einen ersten Eindruck von der Lage. Aktionsleiter Patrick Mergel äußerte sich sichtlich geschockt über den Zustand und den Vandalismus an der Hütte, er kenne den Platz noch aus Kinderzeiten als beliebtes Ausflugsziel. Der Weiher war verschmutz und trüb, die Hütte beschmiert und an einigen Stellen waren Holzbalken ausgerissen. Das Gelände an sich vermüllt und zugewuchert. Hier musste etwas passieren, das war allen klar.

Renoviert durch die Malteser Jugend

Renoviert durch die Malteser Jugend


Ohne finanzielle Möglichkeiten ging es dann darum, Sponsoren zu finden, die die Jugendlichen mit Material ausstatten, damit sie etwas bewirken können. Zum Glück zeigten sich die Borchener Firmen sehr hilfsbereit. Die Firma Krummel verlieh Radlader und Bagger zum ausbessern des Schotterweges. Der Bauhof der Gemeinde Borchen stellte den benötigten Kies hierzu zur Verfügung, sowie Material zum Bauen einer Feuerstelle. Die Beschmierungen an der Hütte wurden mit Farbe aus dem Hammer Baumarkt übergestrichen. Maler Schade aus Nordborchen hatte die passenden Pinsel bereitgestellt. Zur Begrünung des Geländes am Weiher wurden Pflanzen vom Landhandel Möllenhoff eingepflanzt. Der Weiher wurde mit Hilfe der Feuerwehr Alfen leergepumpt und gereinigt. Für das leibliche Wohl der Helfer sorgten die Pfeffermühle, La Tratoria, Star Grill, Ewers, Bäckerei Nolte, Eckert und die Borchener CDU. Auch genügend Getränke wurden gespendet von Edeka, Minipreis und Lengeling. Was dann noch fehlte konnte durch Geldspenden von Steuerbüro Kaup, BDKJ und vom Förderverein der Alfener Vereine besorgt werden.

 

Die fleißige Helfer der Aktion mit Aktionsleiter und Gruppenleiter Patrick Mergel

Die fleißige Helfer der Aktion mit Aktionsleiter und Gruppenleiter Patrick Mergel

Und am Sonntag um 17.07 Uhr war alles fertig. Genau 72 Stunden nach Beginn der Aktion. Schauen Sie doch bei der nächsten Fahrradtour mal vorbei und verschaffen Sie sich selbst einen Eindruck. Diese hervorragenden Arbeiten verdienen ein dickes Lob an die sonst so als „desinteressiert“ verrufenen Kinder und Jugendliche. „Sozialaktionen sind für die Jungmalteser eine Selbstverständlichkeit – das ganze Jahr über“ so Sabine Filmar, Ortsjugendreferentin der Borchener Malteser. Spenden sind bei den Maltesern herzlich Willkommen:

 

Malteser Hilfsdienst e. V. , Konto-Nr. 10 551 500, Bank für Kirche und Caritas eG
BLZ 472 603 07, Stichwort: Spende Malteser Jugend

Weitere Informationen und Bilder unter www.malteserjugend-borchen.de

Diese Seite wurde bisher 3.501 mal gelesen

2 Kommentare

  • Sebastian Roesler

    Ist schön geworden, der Artikel!
    Danke

  • Hans-Gerd Hüster

    Ich habe von dieser Aktion erst vor kurzem erfahren. Mir war bei einem Spaziergang der gute Zustand des Grillplatzes aufgefallen. Ich möchte mich hiermit, auch als Ortsheimatpfleger, recht herzlich bei Malteserjugend Borchen für ihren Einsatz bedanken.
    Hans-Gerd Hüster

Kommentar verfassen