Alfens Wahrzeichen ist in Gefahr!

Scheckübergabe für die Renovierung der alten Kirche

Scheckübergabe für die Renovierung der alten Kirche

Die alte Kirche, markanter und dorfprägender Mittelpunkt der Almegemeinde, wird durch Fundamentsenkungen und einen Riß in seiner Bausubstanz so sehr bedroht, daß dringender Handlungsbedarf gegeben ist. Besonders der quer durch das gesamte historische Gebäude verlaufende Riß bereitet den Mitgliedern der Pfarrgemeinde St. Walburga große Sorge. Möglichst noch in diesem Jahr soll der gefährdete Ostteil mit Stahlankern gefestigt werden. Obwohl das Erzbistum Paderborn sich finanziell an der Sanierung beteiligt, muß noch ein erheblicher Kostenbeitrag von der Pfarrgemeinde aufgebracht werden. Da auch der örtlichen St. Hubertus Schützenbruderschaft Alfen der Erhalt dieses Kleinods sehr am Herzen liegt, wurde unlängst beim Schützenfrühstück spontan zur Spende für die Sanierung aufgerufen. Der Erlös dieser Spendenaktion belief sich erfreulicherweise auf 1273,58 Euro. Zeigt sich doch hier wieder einmal die tiefe Verbundenheit der Schützen zur ihre Heimat und Kultur.
Unser Bild zeigt die Scheckübergabe vom Oberst Josef Drüke und den Hauptmännern Nobert Pasel und Guido Nillies an die stellvertretenden Kirchvorstandsvorsitzenden Konrad Hansmeier und Rudolf Ahrens.

Diese Seite wurde bisher 2.461 mal gelesen

Kommentar verfassen