Althandys zu Gunsten Borchener Kinder

Alfener Grundschule sammelt 60 Handys für Malteser-Nachhilfe

Viel Überzeugungsarbeit haben die Kinder der Alfener Grundschule in den letzten Monaten geleistet. Insgesamt 60 Erwachsene konnten sie motivieren, ihr Althandy zu Gunsten des Malteser-Nachhilfeprojektes zu spenden.

„Das ist ein besonderes Engagement, so viele Handys haben wir bisher im Kreis Paderborn noch nicht auf einen Schlag bekommen“ bewundert Sebastian Roesler, Leiter des Sozialen Ehrenamtes der Borchener Malteser, das Engagement der Schülerinnen und Schüler. Bei der Spendenübergabe erfahren die engagierten Alfener in einem kleinen Vortrag auf dem Schulhof, was so besonders an der Althandysammlung ist.  Nicht nur die Umwelt wird dadurch geschont, (spezielles Recyclingverfahren, Erhalt wichtiger Rohstoffe). Mit dem Geld, dass die Malteser durch die Althandys erzielen, kommt Borchener Kindern zugute. Konkret wird der Gewinn aus der Aktion (ca. 200 Euro) in das Nachhilfeprojekt der Borchener Maltesern investiert und kommt somit unmittelbar Borchener Kindern aus sozialschwachen Familien zu Gute.

Die ehrenamtliche Nachhilfe wird von zurzeit 15 Kindern besucht. Viele weitere Kinder und Jugendliche stehen auf Wartelisten. Zehn Lehrkräfte geben zweimal wöchentlich Einzelunterricht in der Malteser-Dienststelle.  Durch den Erlös ist die Nachhilfe, die Malteser-Helfer völlig ehrenamtlich verrichten, für fünf Kinder ca. 1 Jahr gesichert.

Diese Seite wurde bisher 2.611 mal gelesen

Kommentar verfassen