Diese Seite wurde bisher 2.434 mal gelesen

2 Kommentare

  • ————Wirklich ohne Worte?————–
    Da stehen Alfener in ihrer Freizeit (die leider in der heutigen Zeit sehr spärlich ist) und pflanzen Bäume für ihre Mitbürger, damit das Dorf ansehnlicher wird.
    Leider reichte die Intelligenz der Randalierer nicht aus, dieses anzuerkennen.
    ————–Doch ohne Worte!————–

    Hauptsache seine Rechte kennen, wenn es darum geht etwas abzustauben,
    aber Null Bock auf Pflichten in der Gemeinschaft.
    An dieser Aktion kann man das Adjektiv asozial perfekt erklären, sofern die Randalierer wissen,
    was ein Adjektiv ist.

    An die, die den Schaden angerichtet haben:
    Da Ihr ja wohl nach der dritten Klasse die Schule verlassen musstet, das ist ein WIE-Wort.

  • Ohne Worte war auch ich, als ich am vergangenen Sonntag ein abgeschnittenes Wahlplakat mit meinem Konterfei am Kleeberg entdeckte. Leider ist es in der heutigen Zeit so, dass Plakate abgerissen oder abgeschnitten werden. Wenn dann aber noch irgendwelche Randalierer meinen, mit diesem Plakat Misthaufen von der Straße auf den Bürgersteig zu ziehen und das Plakat quasi unbrauchbar machen sagt es mehr über die Randalierer aus als ihnen sicher selbst lieb ist.

    Herr schick Hirn vom Himmel!

    Reinhard Menne

Kommentar verfassen