Einwendungen gegen die geplanten Windkraftanlagen

Quelle: http://www.spd-borchen.de/

Liebe Borchener Mitbürgerinnen und Mitbürger,

derzeit liegen beim Kreis Paderborn als Genehmigungsbehörde insgesamt 19 Anträge zur Errichtung von Windkraftanlagen in Borchen vor!

Hiervon sollen laut den Antragsunterlagen zwei Anlagen nordöstlich von Dörenhagen gebaut werden, und 17 Anlagen im Bereich Etteln (rechts von der Autobahn und beidseitig des Milchweges). Diese Anlagen sind mit unterschiedlichen, maximalen Höhen zwischen ca. 180m und 200m (Dörenhagen) und ca. 193 und 207m (Etteln) beantragt.

Diese Planungen haben große Auswirkungen auf alle in Borchen lebenden Menschen und gehen uns daher alle an!

Derzeit befinden sich alle diese Anträge in der sogenannten Offenlegungsphase. In dieser Zeit kann jeder im Internet auf den Seiten des Kreises Paderborn, aber auch persönlich im Borchener Rathaus Einsicht in die Unterlagen nehmen.
Alle beantragten Anlagen verstoßen gegen die im gültigen Flächennutzungsplan der Gemeinde Borchen festgelegte Höhenbegrenzung von 100m. Darüber hinaus sind auch alle Anlagen außerhalb der bestehenden Windvorrangflächen geplant.
Borchen leistet durch die mehr als 40 bestehenden Windkraftanlagen einen mehr als ausreichenden Beitrag zur Stromgewinnung. Auch die gesetzliche Forderung nach substantiellem Raum für Windkraft ist mit einem Flächenanteil von über 3% des Gemeindegebietes mehr als erfüllt. Wir alle sind bereits überdurchschnittlich durch Windkraftanlagen belastet. Auswüchse wie in Lichtenau lehnen wir vollständig ab!

Für Borchen ist es genug!
Was ist nun zu tun?

Bis zum 9.05.2016 müssen so viele Einwendungen wie möglich gegen die beantragten Windkraftanlagen beim Kreis Paderborn eingehen.

Einwendungen müssen schriftlich erfolgen und sind direkt an den Landrat zu senden.

Kreis Paderborn
Der Landrat
Aldegreverstr. 10-14
33102 PaderbornBetreff: Einwendungen gegen die derzeit im Bereich der Gemeinde Borchen geplanten Windkraftanlagen

Das Schreiben bedarf keiner besonderen äußeren Form. Inhaltlich sollten Sie deutlich machen, welche Einschränkungen und Folgen Sie durch die Errichtung von weiteren Windkraftanlagen in Borchen für sich persönlich, für ihre Mitmenschen, für die Natur, usw. erwarten.

Am Ende des Textes finden Sie, über den Link, eine Beispielsammlung von Gründen, die Sie in ihre Einwendungen einfließen lassen können.

Zeigen Sie mit Ihren Einwendungen, dass Borchens Bürgerinnen und Bürger deutlich hinter der Meinung unseres Bürgermeisters Reiner Allerdissen und dem einstimmigen Beschluss des Rates vom 15.06.2000 stehen und weitere Belastungen durch die beantragten Windkraftanlagen ablehnen.
Mit freundlichen Grüßen

Ihre SPD-Borchen

————————————————————————————————–

Quelle: http://www.spd-borchen.de/fileadmin/content/dokumente/pdf/Beispielsammlung-Widerspruch-WK_Anlagen.pdf

Beispielsammlung von Gründen für den Widerspruch:

  1. Unzumutbare Beeinträchtigung der Landschaft und des Landschaftsbildes –
    Wieso soll das Paderborner Land unwiederbringlich für Generationen zerstört
    werden?
  2. Zerstörung der Natur durch Rodungen, Wegebau, Stromleitungstrassen – Wie
    viele Bäume werden einfach vernichtet um genügend Platz für den Bau der
    Windkraftanlagen zu schaffen?
  3. Zerstörung der Landschaft und des Lebensraumes von vielen Tieren durch riesige Zufahrtsstraßen – Wie viele Straßen müssen erweitert werden bzw. wo werden ganz neue Straßen gebaut?
  4. Bau von Zufahrtsstraßen – Werden die beständig fahrenden Schwertransporte die Orte bis hin zur Autobahn durch Lärm beeinträchtigen, den Verkehrsfluss behindern und unsere Straßen langfristig beschädigen? Tragen wir Bürger mit unserem Steueraufkommen die Beseitigung solcher Schäden dann mit?
  5. Zerstörung der Landschaft – Müssen zusätzlich Umspannwerke gebaut werden und wo kommen die hin?
  6. Unzumutbare Beeinträchtigung der Landschaft und des Landschaftsbildes – Gibt es zusätzlich große Überlandleitungen bzw. umfangreiche Erdarbeiten für unterirdische Leitungen?
  7. Zerstörung der Natur durch Rodungen und Wegebau – Wie groß wird die gesamte geschotterte und verdichtete Waldfläche für die Windkraftanlagen in Ihrer momentanen Planung?
  8. Zerstörung der Natur durch Rodungen, Wegebau und Stromleitungstrassen – Welche Maßnahmen werden bzgl. der erhöhten Erosionsgefahr durch gerodete Kuppen ergriffen? Was kosten diese Maßnahmen den Steuerzahler?
  9. Zerstörung der Natur – Wie tief müssten etwaige Fundamente für ca. 200 m hohe Windinstustrieanlagen in die Tiefe getrieben werden?
  10. Zerstörung der Natur – Wie groß werden die Fundamente für ca. 200 m hohe Windinstustrieanlagen? Wie viele m³ Beton werden in der Erde verbaut?
  11. Vernichtung geschützter Tierarten wie z. B. Schwarzstorch und Roter Milan – Welche Auswirkungen hat dies insgesamt auf unsere Tier- und Pflanzenwelt?
  12. Die Qualität unseres Sauerlandes als Habitat vieler schätzenswerter Tiere wird massiv in seiner Qualität verschlechtert! Was unternehmen Sie dagegen?
  13. Wie passt dies zum Image einer der waldreichsten Regionen Deutschlands? Unzumutbare Geräuschentwicklungen durch die sich drehenden Flügel – Was passiert wenn ein Rotorblatt abreißt, wie weit fliegt es?
  14. Extreme Beeinträchtigung durch Lärm auch nachts – Wie stark wird die Lärmbelästigung durch die Windräder in unseren Dörfern?
  15. Schlagschatten durch die sich drehenden Flügel – Wie viel Schlagschatten / Schattenwurf müssen wir ertragen? Ist eine Abschaltautomatik für Schattenwurf vorgesehen?
  16. Negativer Einfluss auf unsere Gesundheit durch Infraschall – Warum wird die Problematik des Infraschalls, die derzeit weitestgehend unerforscht ist, bislang komplett ignoriert?
  17. Störung des Wohlbefindens durch den Anblick des pausenlos und aufdringlichen Blinkens an der Anlagenspitze (Flugsicherungsbeleuchtung)
  18. Viel zu geringer Abstand zum nächsten bewohnten Haus; der Mindestabstand sollte mind. die 10-fache Gesamthöhe des Windrades sein! In Bayern und Sachsen Abstand von 2000 m (Warum? Wohnen dort bessere Menschen?)
  19. Beeinträchtigung des Tourismus als einer der Wirtschaftsfaktoren der Gegend. (Touristen mögen keine Urlaubs- und Erholungsregionen, in denen Windräder sich drehen und auch sonst auf mannigfache Weise das Wohlbefinden beeinträchtigen.)
  20. Beeinträchtigung ungestörten Wanderns in Wald und Flur durch die erdrückende Wirkung der Windkraftanlagen. Touristen mögen keine Urlaubs- und Erholungsregionen, in denen Windräder sich drehen
  21. Beeinträchtigung ungestörten Wanderns in Wald und Flur durch Eiswurf – Sind die Wanderwege weiterhin uneingeschränkt nutzbar?
  22. Gefahren durch Eiswurf – Sollen die Bereiche der Windparks aufgrund der Eiswurfproblematik zukünftig teilweise für Besucher gesperrt werden? Wie wird diese Sperrung kommuniziert, oder werden Gebiete komplett abgesperrt?
  23. Gefahren für Leib und Leben von Mensch und Tier durch Blitzschlag und andere Einwirkungen – Sind die Wanderwege weiterhin uneingeschränkt nutzbar?
  24. Waldbrandgefahr durch brennende Windkraftanlage, die durch das rotieren der Flügel Brandherde in weitem Umkreis verteilen – Was ist mit der Löschwasserversorgung?
  25. Waldbrandgefahr durch brennende Windkraftanlagen – Wer übernimmt die Haftung für Umweltschäden nach dem Brand einer Windkraftanlage?
  26. Im Falle eines Brandes läßt man die Windkraftanlage überlicherweise kontrolliert abrennen (inkl. Waldbrandgefahr; Trinkwassergefährdung; CO2 Belastung; …) Löschen vom Boden aus ist nicht möglich. Werden die Feuerwehren dafür speziell ausgestattet und geschult? Aus welchen Mitteln wird dieses finanziert?
  27. Stiftung von Unfrieden in der Gemeinde zwischen Windkraftbefürwortern einschl. des Personenkreises, der einen finanziellen Vorteil aus der Windkraftanlage erzielt gegenüber den Menschen, die die Windkraft als sinnlose Stromerzeugungsform erkannt haben und gesundheitliche Bedenken hegen – Wieso wird die Windkraft gegenüber anderen erneuerbaren Energieformen bevorzugt? Beispiel Photovoltaik, Wasserkraft, Erdwärme…
  28. Die Immobilien in der Nähe eines Windparks verlieren erheblich an Wert! – Wie werden Sie die Wertminderung der Anwohner ausgleichen?
  29. Zu große Nähe zu meinem Grundstück in der Nachbarschaft der Windkraftanlage, auch wenn dieses noch nicht zu Wohnzwecken genutzt wird – Wie werden Sie diese Wertminderung ausgleichen?
  30. Exorbitante Erhöhung des Strompreises bis zur Unbezahlbarkeit (nach Medien wie in „DER SPIEGEL“) durch die Subventionierung der Windkraft. – Wieso wird die Windkraft gegenüber anderen erneuerbaren Energieformen bevorzugt? Beispiel Photovoltaik, Wasserkraft, Erdwärme.

..

Diese Seite wurde bisher 1.337 mal gelesen

Kommentar verfassen