Familienwandertag

Auch dieses Jahr wurde wieder der Familienwandertag von den Kompanien der St. Hubertus Schützenbruderschaft Alfen ausgerichtet. Bei Sonnenschein starteten alle zeitgleich die Wanderung. Leider spielte das Wetter dann nicht mehr mit und es fing ab Mitte der ersten Etappe an zu regnen. Aber es gibt ja kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung So wurden die Kapuzen und Mützen aufgesetzt und die Regenschirme aufgespannt.

Nach erreichen der ersten Etappe wo schon fleißige Helfer Getränke antransportierten oder, wie die West-Kompanie, per Bollerwagen mitgenommen hatte,wurden diese dann dankbar von den Wanderern entgegengenommen. Nach einer kleinen Pause ging es dann an die zweite Etappe, die dann noch etwas feuchter wurde. Etwas durchnässt, aber glücklich, kamen wir alle dann an der Schützenhalle an.

Hier standen Kaffee und Kuchen bereit, um sich nach den Anstrengungen der Wanderung aufzuwärmen und zu stärken. Für unsere jüngsten hatten die Kompanien einen Mahl- und Basteltisch hergerichtet und ein Karussell aufgebaut. Im Anschluss wurde der Bataillonsmeister ausgeschossen und der Sieger des Willy-Keck-Wanderpokals ermittelt. Neuer Bataillonsmeister wurde Friedhelm Ahrens , der Willy-Keck-Wanderpokal ging an die Ostkompanie Hiernach wurden dann der Grill und die Friteusen angeworfen, um für die Wanderer das Abendessen vorzubereiten. Bei Fleisch, Würstchen und Pommes wurde noch das eine oder andere Bierchen getrunken und der Abend langsam beendet.

Zum Schluss noch vielen Dank an die Helfer und Wanderfreunde, die diesen Tag wieder zu einem Erlebnis gemacht haben.

Text- und Bildmaterial von Marek Adar, Guido Nillies und Christoph Limper

Diese Seite wurde bisher 2.793 mal gelesen