GEHT DOCH !!

Der Alfener Sport am Wochenende in der Zusammenfassung

3:0 Heimsieg der ersten Fußballmannschaft. Selbst unser Schiedsrichter Franz Lüke konnte den Sieg unserer Mannschaft gegen den Tabellendritten BW Paderborn nicht verhindern.
Nach torloser ersten Halbzeit, gelangen unserer Mannschaft in einer tollen zweiten Hälfte drei Tore zum mehr als verdienten Sieg. Ganz groß: Franz Lüke. Da der angesetzte Schiri nicht kam, bat man Franz diese Partie zu pfeifen. Kalt vom Sonntagssofa geholt, pfiff dieser souverän, selbst unsere Mannschaft beschwerte sich kaum. Danke Franz!

Die A-Jugend hatte spielfrei, da Bad Lippspringe übersehen hatte, dass man am Volkstrauertag vor 13: 00 Uhr nicht Sport treiben darf.

Leider wieder verloren hat unsere C-Jugend, diesmal aber nur mit 0:4 und es soll ein gutes Spiel gewesen sein.
Besser machte es die D-Jugend. 4:3 gewann man gegen GW Paderborn. Überragend, wie man mir berichtete, Moritz Stork!

Auch im Tischtennis ging es hoch her, 5:9 verlor unter der Woche unsere Dritte.
Die zweite spielte am Freitag gegen Hövelhof, 1:5 und 5:8 lag man zurück.
Die letzten drei Spiele musste Alfen also gewinnen. In zwei spannenden Spielen schlugen Bernd Gladbach und Thomas Kauer nervenstark ihre Gegner, so dass Andi Fiedler und Oliver Heimann es auf dem Schläger gehabt hätten, ein Remis zu erreichen. Leider klappte es nicht, und so ging das Spiel mit 7:9 an Hövelhof. Besser machte es unsere Erste: 9:5 wurde GW Paderborn in unserer Halle besiegt.

Keine Chancen hatten unsere Volleyballerinnen. 0:3 verlor man in heimischer Halle gegen den TV Neheim.

Alles in allem ein gutes Wochenende für unseren Verein, und fast wäre alles gut gewesen, ja, wenn nicht einer in der 90. Minute im Abseits gestanden hätte.

Diese Seite wurde bisher 1.487 mal gelesen