Internationales Jugendsportfest des SV RW Alfen

Auf der Eschenkampfbahn in Alfen fand am Samstag, dem 30.4. das größte Jugendfußball Turnier in der Vereinsgeschichte des SV RW Alfen statt. Von der G-Jugend (Minis) bis zu ältesten Jugendfußball Mannschaft, der B-Jugend, spielten alle Alfener Teams. Insgesamt 30 Mannschaften nahmen an den Spielrunden teil.

Die arbeitsintensive Vorbereitung des Turniers wurde mit bestem Fußballwetter honoriert. Viele helfende Hände unterstützten die Organisatoren, um das Turnier für alle Besucher ein tolles Ereignis werden zu lassen. Denjenigen, die im Laufe des Tages hinter der Kuchen-, Getränke- oder Gilltheke gestanden haben sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt. Von morgens um 9:00 Uhr bis weit nach Mitternacht wurde Fußball gespielt, Fußball geschaut oder gefeiert.

Zwischen den Turnieren wurde der Platz offiziell eingeweiht. Bürgermeister Allerdissen und der Vorsitzende des SV RW Alfen, Uwe Stork, sowie der Gemeindesportverbandsvorsitzende und ein Vertreter des Kreises quittierten der Eschenkampfbahn nun optimale Bedingungen für Fußballsport in Alfen. Uwe Stork bedankte sich bei den Helfern während der Bauphase und zeigte sich sichtlich Stolz, dass dieses Mamutprojekt so erfolgreich von den Mitgliedern des SV RW Alfen gestemmt wurde. Ein wesentlicher Teil der Umbauarbeiten wurde in Eigenleistung erbracht.

Nach den Jugendturnieren trat die 1. Mannschaft zu ihrem Meisterschaftsspiel gegen Ostenland an. Dabei liefen beide Teams erstmalig mit den Mini- und F-Jugendmannschaften des SV RW Alfen in das Station ein. Diese Initiative stammt aus der Arbeit des Fußball-Workshops, organisiert vom Ex-Fußballobmann der Senioren. Mit den Workshops werden möglichst viele Fußballinteressierte Alfener aktiv in die Gestaltung der Arbeit der Fußballabteilung eingebunden. Ein kleine aber gelungene Idee war der gemeinsame Einlauf der Mannschaften. Die Zuschauer waren begeistert. Die Organisation übernahm Sylvia Groß.

Nach dem Spiel wurde dann noch im Zelt gefeiert. Die Komiteeleiter der Partnerschaft beider Sportvereine, Sylvain Muhet für den Entente-val-de-Sarthe und Reinhard Wegener für den SV RW Alfen, hielten ebenfalls zu Anlass der zehnjährigen Partnerschaft eine Rede. Sylvain Muhet auf deutsch und Reinhard Wegener auf französisch. Beide hielten sich kurz und das gebrochene deutsch, bzw. das gebrochene französisch tat sein übriges dazu bei, dass beide bejubelt wurden. Beide werden ihre Arbeit als Komiteevorsitzende für die Partnerschaft fortsetzen und so kann auch im nächsten  die Partnerschaft weiter gelebt werden.

Hinweis/Frage: Am Samstagabend ist eine schwarze Samsung Pocketcamera verschwunden. Das ist sehr schade, da auf der Kamera noch viele Bilder waren. Vielleicht hat jemand versehentlich die falsche Camera eingesteckt?
Fotos: Steffen Laux, Sylvain Muhet, Pascale Marchand, Thorsten Brinkmann
Diese Seite wurde bisher 3.073 mal gelesen

Kommentar verfassen