Jahreshauptversammlung des SV RW Alfen

Neue Vorstandsmitglieder beim Sportverein Rot-Weiss Alfen

Nach 6 Jahren in der Verantwortung als 1. Vorsitzender des Sportvereins Rot-Weiss Alfen wollte der bisher amtierende Uwe Stork eigentlich von diesem Posten zurücktreten. Da jedoch zusätzlich zu Rainer Marschel mit Mehdi Shams und Udo Ewers 2 weitere stellvertretende Vorsitzende von der Jahreshauptversammlung gewählt wurden bleibt Uwe Stork noch ein weiteres Jahr RWA-Boss. Darüber hinaus wurde für den ausscheidenden Kassierer Hartmut Lazar nun Bärbel Nillies als neue Kassiererin gewählt. Geschäftsführer bleibt weiterhin Franz Lüke, der allerdings schon seinen Rückzug zur nächsten Wahl in zwei Jahren nach dann vierzigjähriger Vereinsarbeit ankündigte. Änderungen ergab es auch bei den Abteilungsleitern des RWA: die Fußballer führt nun Jens Puda für Christopher Becker, im Tischtennis leitet bereits seit Anfang letzten Jahres Reinhard Drüke die Abteilung, die Volleyballer haben sich bereits im Sommer für Robert Brabandt entschieden und bei den Breitensportlern löst Angelika Koch nun Sabine Hahn ab. Den Vorstand ergänzen noch Theo Böhner als Sozialwart, Uwe Schilling als Sportplatzwart und Peter Kather als Leiter der Veranstaltungen. In den Ältestenrat wurden Walter Mithöfer und Horst Hölscher sen. gewählt.
In der Versammlung wurde auch der Jugendausschuss bestätigt mit Thorsten Brinkmann als Jugendobmann und den Beisitzern Ulrich Drüke, Brigitta und Ulrich Harding, Johannes Nordmeyer und Reinhard Wegener.

Die ansonsten bei Jahreshauptversammlungen üblichen Berichte konnten wie immer sehr kurz ausfallen, ausführliche Berichte über das sportliche und gesellschaftliche Leben in den Abteilungen und im Gesamtverein konnten bereits wieder in der umfangreichen Vereinzeitung „RWA-ECHO“ nachgelesen werden. So stieg die 1. Fußballmannschaft nach zwei mit Glück vermiedenen Abstiegen im Sommer 2007 in die Kreisliga C ab, obwohl die Mannschaft noch im Winter letzten Jahres mit 25 Punkten eigentlich noch im gesicherten Mittelplatz stand. Seit November 2007 steht nun das Trainerduo Axel Luttermann/Torsten Thöne in der Verantwortung und peilt mittelfristig mit Nachwuchsspielern aus den eigene Reihen den Wideraufstieg in die Kreisliga B an.

Erfreulich nach wie vor die Gesamtentwicklung im Jugendfußball, denn mit Ausnahme der C-Jugend konnte der SV RW Alfen in allen Jugendklassen von den Minis bis zur A-Jugend eine Mannschaft stellen, bei den E-und F-Jugendlichen sogar zwei. Bei der B-Jugend helfen Jugendliche des TSV Tudorf und TuS Wewelsburg in einer Spielgemeinschaft unter dem RWA. Besonders erfolgreich war im Vorjahr die B-Jugend, die im Frühjahr 2007 als erste Alfener Jugendmannschaft Kreismeister wurde und die Aufstiegsrunde zur Bezirksklasse erreichte. Hier war man allerdings gegen die Mannschaften aus größeren Orten erfolglos. In der Herbstrunde in der B-Jugendkreisliga 1 belegte diese Mannschaft wieder den 1. Platz, auch die A-Jugend schlägt sich trotz dünnen Spielerkaders in der Kreisliga 1 sehr achtbar.

Die 1. Tischtennis-Mannschaft steht seit Jahren in der 1. Kreisklasse in der Spitzengruppe, der ganz große Coup blieb ihnen jedoch immer wieder versagt. Die 2. Mannschaft spielt weiterhin in der 2. Kreisklasse und steht dort zurzeit auf einem hervorragenden 3. Platz. Die 3. Mannschaft musste im Sommer leider aus der 2. Kreisklasse absteigen und belegt zurzeit dort den 7. Platz. Dazu gibt es noch eine Tischtennis-Schülermannschaft, die im Herbst den Aufstieg in die Kreisliga geschafft hat.

Nach dem Rückzug der Volleyball-Herren im Jahr 2006 vom Spielbetrieb in der Landesliga wurde im Sommer 2007 in der Bezirksklasse in Neuanfang gestartet. Wider Erwarten steht die teilweise junge Mannschaft sogar zurzeit dort an der Tabellenspitze. Trotz mancher Personalsorgen ist auch die Entwicklung bei den Volleyball-Damen erfreulich. Diese Mannschaft verpasste im Sommer nur knapp den Aufstieg und steht derzeit wieder auf dem 2. Platz in der Bezirksklasse.

Im Breitensport sind derzeit 17 Gruppen aktiv vom Mutter-Kind-Turnen über verschiedene Kindergruppen einschl. Tanzen bis zur Seniorenturngruppe, einer Freizeitsportgruppe und den Wanderern. Insgesamt hat der RWA zurzeit 812 Mitglieder in 38 Gruppen.

Nicht zu kurz kamen am Freitag Abend auch die Ehrungen verdienter Vereinsmitglieder. Für 50-jährige Mitgliedschaft im RWA erhielten Josef Lüke und Josef Neumann die goldene Vereinsnadel. Für 25 Jahre wurden geehrt: Josef Drüke, Dominik Freund, Hubert Halsband, Hartmut Lazar, Wolfgang Mersmann, Bärbel Nillies und Heinz Pasel.

Diese Seite wurde bisher 4.747 mal gelesen