JHV des SV RW Alfen

Jahresbericht

Ausführliche Berichte über das sportliche und gesellschaftliche Leben in den Abteilungen und im Gesamtverein können wieder in der umfangreichen Vereinzeitung „RWA-ECHO“ nachgelesen werden. Zu den außersportlichen Höhepunkten gehörten im Jahr 2010 die Einweihung der Sporthalle Gallihöhe mit Teilnahmen mehrerer RWA-Mannschaften und Gruppen, der Tanz in den Mai, das große Jugendsportfest, der Besuch der Jugend aus Frankreich, das Turnier um den Bürgermeister-Cup sowie die erste sehr gelungene Teilnahme am Borchener Adventsmarkt.

Hier nur ein kurzer Überblick über die sportliche Situation:

Fußball

Die 1. Mannschaft des Sportvereins Alfen wurde mit bei nur 3 Niederlagen und 1 Unentschieden mit 70 Punkten und 102:17 Toren überlegen Meister der Kreisliga C Gruppe 1. Damit war auch der Aufstieg in die Kreisliga B geschafft. Anschließend setzte sich die Mannschaft im Juni 2009 in Dörenhagen im Endspiel um die Meisterschaft der Kreisliga C gegen den Sieger der Gruppe 2, den SV Hövelhof III, mit 3:2 durch. Somit wurde die Mannschaft auch Meister der Kreisliga C. Auch in der Kreisliga B setzte die Mannschaft ihre Erfolgsserie größtenteils fort und belegt dort als Aufsteiger sogar wieder einen Aufstiegsplatz.

Neben den Alten Herren ist der SV RW Alfen auch im Jugendfußball ist der SV RW Alfen eine Kooperation mit dem SV Etteln eingegangen. So spielen nun bei den Alte Herren, sowie in einer C- und zwei D-Jugendmannschaften Spieler aus beiden Vereinen gemeinsam. Die drei Jugendmannschaft konnten so in der Herbstrunde jeweils obere Tabellenränge erreichen. Bei der A-Jugend konnten wir keine Mannschaft mehr stellen, hier spielen unsere Jugendlichen in einer Spielgemeinschaft mit TSV Tudorf und TuS Wewelsburg/Ahden. Hinzu kommen noch unsere E-und F-Jugendmannschaften sowie unsere Minis.

Neben dem Spielbetrieb müssen auch weitere Aktivitäten wie dier Besuch der Franzosen mit dem Jugendsportfest erwähnt werden. Allerdings wurde das Jugendsportfest getrübt durch den Diebstahl der Tageskasse, so dass die viele Arbeit umsonst war.

Handball

Vor 10 Jahren hatten unsere Handballer ihren Spielbetrieb einstellen müssen, weil in Borchen für sie keine geeignete Sporthalle war. Mit Einweihung der neuen Sporthalle Gallihöhe war dies nun gegeben. Deshalb bestritten auch ehemalige RWA-Handballer das erste Spiel in dieser neuen Halle. Die neue Halle hat uns animiert, den Handballsport im SV RW Alfen wieder aufzunehmen. Inzwischen trainieren freitags eine Jungen- und eine Mädchengruppe in der neuen Sporthalle.

Tischtennis

Nach dem Aufstieg im Vorjahr 2008 konnte die 1. Mannschaft in ihrer ersten Saison in der Kreisliga im Frühjahr 2009 einem guten Mittelplatz erreichen. Besser läuft es in der aktuellen Saison, hier steht die Mannschaft zur Zeit auf dem 2. Platz, zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter.

Die 2. Mannschaft musste leider im Sommer aus der 1. in die 2. Kreisklasse absteigen. Hier belegt sie derzeit den 3. Platz. Auch die 3. Mannschaft in der 3. Kreisklasse belegt einen Rang im oberen Tabellendrittel. Hinzu kommt noch eine 4. Mannschaft in der Vierklasse.

Besser machen es noch unsere beiden Tischtennis-Schülermannschaften, die in der Herbstrunde beide Tabellenerste wurden. Auch in der laufenden Frühjahrsrunde steht die 1. Schüler an der Tabellenspitze, die 2. Schüler nach der Eingruppierung in die 1. Kreisklasse am 3. Platz.

Sehr erfolgreich waren unsere Tischtennisspieler auch bei verschiedenen Einzelmeisterschaften.

Volleyball

Die.  Volleyball-Herren stehen ungeschlagen an der Tabellenspitze. Sie wollen aber nicht aufsteigen.

Die Volleyball-Damen stehen derzeit im Mittelfeld. Problematisch wird es mit einer Meldung für das nächste Jahr. Derzeit wird donnerstags das Damen- und Herrentraining zusammengelegt.

Gut entwickelt sich die Hobby-Volleyballgruppe freitags abends.

Breitensport:

13 Gruppen dieser Abteilung sind  in unserem Sportverein aktiv:

1 Mutter-Kind-Gruppe 1 Kinderturngruppen

4 Damenturngruppen  1 Freizeitsportgruppe

1 Wandergruppe 5 Gruppen Tanzen für Mädchen

derzeitiger Mitgliederstand: 798 Mitglieder (Vorjahr: 803)

in 33 Gruppen (Vorjahr 32)

Aufteilung auf die Abteilungen:

Abteilung

Gruppen

z. Zeit

Gruppen

im Vorjahr

Mitglieder z. Zeit

Mitglieder

im Vorjahr

Fußball

9

10

376

389

Handball

2

0

30

17

Tischtennis

6

5

46

45

Volleyball

3

4

56

57

Breitensport

13

13

290

295

33

32

798

803

Änderung der Satzung

Bisherige Regelung:

§ 2 Etwaige Gewinne dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Sie erhalten bei ihrem Ausscheiden oder bei Auflösung des Vereins nicht mehr als ihre eingezahlten Kapitalanteile und den gemeinen Wert ihrer geleisteten Sacheinlagen zurück.

§ 3 Es darf keine Person durch Verwaltungsaufgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind, oder unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

Auf Vorschläge des Finanzamtes und des Landessportbundes soll diese Bestimmung wie folgt geändert werden:

§ 2 Die Mitglieder derVereinsorgane nehmen ihre Aufgaben grundsätzlich ehrenamtlich wahr.

Bei Bedarf und unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Verhältnisse kann der Vorstand gem. § 26 BGB regeln, dass Vereins- oder Organämter entgeltlich auf der Grundlage eines Dienstvertrages oder gegen Zahlung einer steuerrechtlich anrechnungsfreien Übungsleiter- oder Ehrenamtsentschädigung ausgeübt werden.

§ 3 Etwaige Gewinne dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden Die Mitglieder dürfen in ihrer Eigenschaft als Mitglieder keine Zuwendungen oder Gewinnanteile aus den Mitteln des Vereins erhalten. Es darf keine Person durch Ausgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

Mitglieder erhalten bei ihrem Ausscheiden oder bei Auflösung des Vereins nicht mehr als ihre eingezahlten Kapitalanteile und den gemeinen Wert ihrer geleisteten Sacheinlagen zurück.

Diese Seite wurde bisher 6.090 mal gelesen

2 Kommentare

  • Hallo zusammen, ich schau gern im AlfenWeb vorbei. Allerdings kommt mir, im Rückblick auf die letzten Politik bezogenen News, die Vermutung, dass das AlfenWeb auch zur dezenten politischen Kritik mit parteilichen Hintergrund genutzt wird, was ich recht schade finde.

  • Patrick Knüttel

    Liebe Bürgerinnen und Bürger aus Alfen,
    Ich bin Mitglied im Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde Borchen. In der letzten Sitzung vom 25.02.10 stand weder die Umwandlung des Alfener Aschenplatzes hin zu einem Kunstrasenplatz auf der Tagesordnung, noch wurde darüber ein Beschluss gefasst. Die Mitteilung in der Presse ist falsch, es gab an diesem Abend keinen Beschluss hierzu! Folgerichtig konnte der Bürgermeister auch nichts zu diesem vermeintlichen Beschluss sagen, weil er einfach nicht stattgefunden hat.

    Gruß

    Patrick Knüttel

Kommentar verfassen