Milena Pasel und Luca Canetto schaffen Sportabzeichen

Borchener zeigen Beharrlichkeit

Sportliche Bürger treten über viele Jahre beim Sportabzeichen an

Borchen (WV). Bei der Sportlerehrung in Borchen konnten auch zahlreiche Bürger ausgezeichnet werden, die sich wieder das Sportabzeichen verdient hatten.
Bereits als Siebenjährige schafften folgende Kinder die Bedingungen für das Sportabzeichen: Milena Pasel und Luca Canetto aus Alfen; Luis Striewe, Jonas Hatzig und Tobias Krois aus Kirchborchen; Thea- Marie Bittermann, Felicitas Vogt, Maike Schreckenberg, Mario Wibbe, Leon Koch und Justin Enns aus Nordborchen.
Bei den älteren jugendlichen Sportabzeichenerwerbern waren Dirk Hammerschmidt aus Etteln sowie Tobias Rudack, Patrick Poguntke und Alice Mehring aus Nordborchen zehn mal ohne Unterbrechung erfolgreich. Eine besondere Leistung erzielte Larissa Neumann, die seit ihrem 7. Lebensjahr ohne Unterbrechung elf mal die Bedingungen efüllt hat.
Erfreulich, so Gemeindesportverbandsvorsitzender Hans-Dieter Nagel, sei auch die Zahl von 19 Neueinsteigern, die erstmals als Erwachsene ihr Sportabzeichen abgelegt haben.
Bei den erwachsenen Wiederholern wurden für fünfmaliges Sportabzeichen geehrt: Karin Poguntke, Elke Dröge, Beate Baumhögger, Ingrid Funke,Beate Schernus, Christian Dröge und Tim Rossmanith. Zehnmalig Cornelia Baumhögger, 15 mal Ellen Egold und 20 mal Kerstin Heinz. Besdoners geehrt wurden Christoph Rothmann und Hermann Kleine, die für 30 beziehungsweise 35 abgelegter Sportabzeichen mit einer Ehrengabe des Deutschen Sportbundes ausgezeichnet wurden.
Das Familiensportabzeichen , bei dem mindestens drei Teilnehmer -und davon ein Elternteil- in die Wertung kommen, wurde von zwei Familien des SV Etteln und 35 Familien des SC Borchen geschafft. Damit liegt der SC Borchen auf Kreisebene wieder mit an der Spitze.
Die Familien wurden mit einer Urkunde und einem Fitnesspaket von Bürgermeister Heinrich Schwarzenberg für ihre Anstrengungen belohnt. Die Familie Heiner Kniesburges schaffte dies bereits zum 15. Mal.

Artikel im Westfalen-Blatt vom 11.03.2009

Diese Seite wurde bisher 3.599 mal gelesen

Kommentar verfassen