Mini-Pokalturnier und Abschied von Heiner Hüster

An Fronleichnam wurde ein verdienter Sportsmann des SV Rot Weiß Alfen verabschiedet. Heiner Hüster war jahrzehntelang aktiver Fußballer in den Reihen des RWA. Nach seiner Zeit in der 1. Mannschaft wurde Heiner Hüster 1. Vorsitzender. Seiner Arbeit ist es zu verdanken, dass die Eschenkampfbahn einen Rasenplatz zu bieten hat. Viele ehemalige Mannschaftskameraden kamen aus Nah und Fern um an dem Abschiedsspiel teilzunehmen.

Vor dem Abschiedsspiel hatte Trainer Wolfgang Heiler einige Nachbarn zu einem kleinen Turnier eingeladen. Der TSV Wewer, TSV Tudorf und der SC Borchen kamen zum Mini-Pokalturnier. Um 14:00 Uhr rollte der Ball und der TSV Wewer bezwang den SC Borchen mit 1:0. Mit dem gleichen Ergebnis setzte dich Tudorf gegen unser Team durch. In einem spannendem hin und her gewann Wewer anschließend gegen Turdorf mit 4:3, die gleich zwei Spiele hintereinander absolvieren musste. Ebenso spannend, aber weniger torreich war die Begegnung zwischen Borchen und Alfen. Die Borchener siegten mit 1:0. Danach hatte unser Team gleich ein weiteres Spiel zu bestreiten, gegen den TSV Wewer. Bei dieser Bemerkung konnte man den jungen Alfenern anmerken, dass die Kräfte schwanden. 6:0 gewannen die Weweraner. Das letzte Spiel des Turniers gewann der SC Borchen gegen den TSV Tudorf.

Beide Veranstaltungen fanden bei bestem Wetter statt und wurden von den Cheerleadern des RWA um Brigitte Reelsen und Angelika Koch begleitet. Zwischen dem Mini-Kickerturnier und dem Abschiedsspiel zeigten die Black Dancers, die Jungen-Tanzgruppe des RWA, was ihre Trainerin Rebeca Dreps ihnen beigebracht hatte.

Diese Seite wurde bisher 5.669 mal gelesen