Neuer zentraler Spielplatz noch in diesem Jahr

Aus dem vor Jahren angestoßenen Agenda-2010-Prozess wird in den einzelnen Orten unserer Gemeinde der Wunsch umgesetzt zentrale Spielplätze einzurichten. Nach dem 2007 der Spielplatz am Mallinckrodt-Hof  und 2008 ein Platz „Im Westen“ eingerichtet wurden, ist in diesem Jahr Alfen an der Reihe. Die Suche nach einem geeigneten Platz hat sich schwierig gestaltet. Letztlich ist eine optimale Stelle gefunden worden. In der Diskussion waren auch die Wiese hinter dem Schützenhaus und der Bereich zwischen Kindergarten und Turnhalle. Beide Lokationen sind aber längst nicht so optimal wie der jetzt vorgesehene Platz schräg hinter der Feuerwehr, direkt an dem Radweg nach Tudorf.

Während der letzten Ratssitzung wurde die Investition in 2.500 qm Grund- und Boden, sowie die Ausstattung des Platzes beraten und beschlossen. Das Bild zeigt den Lageplan des Platzes sowie Anordnung der Spielgeräte. Die Positionen der einzelnen Geräte können noch variieren. Folgende Spielgeräte sind vorgesehen:

lageplan-zentraler-spielplatz1. Ein 18 * 13 Meter großer Sandkasten in dem die Spielgeräte 2-4 integriert werden

2. Eine Spiellandschaft mit verschiedenen Anbauteilen

3. Eine Wasserspielanlage mit Pumpe

4. Zwei Sandbagger

5. Ein Free-Climbing-Berg (7*6*3 Meter)

6. Eine 24 Meter lange Seilbahn

7. Eine Drehscheibe mit knapp 2,5 Meter Durchmesser

8. Vier Hüpfplatten mit je einem Meter Durchmesser

9. Eine 4 Meter breite Sprossenwand mit 2er Reck

10. Eine Metallschaukel mit zwei Sitzen und einem ‚Nest‘

11. Eine fünf Meter lange Stehwippe

12. Drei Sitzgruppen

13. und nicht zu vergessen ein Fahrradparkplatz

Diese Liste wurde aus Gesprächen mit Kindergarten und Schule zusammengestellt. Die Kinder haben Bilder mit ihren Wünschen gemalt. Auf dieser Basis und der Erfahrung mit den beiden bisher gebauten Zentralspielplätzen wurde diese Spielgeräteliste zusammengestellt.

All diese Spielgeräte werden neu angeschafft. Es erfolgt also keine Umverteilung vorhandener Spielgeräte anderer Spielplätze in Alfen. Auch wird keiner der anderen Spielplätze abgeschafft. Allerdings werden auf den bisherigen Spielplätzen keine Spielgeräte ersetzt, sollten diese nicht mehr tauglich sein. Ziel ist es den zentralen Spielplatz zum Treffpunkt werden zu lassen und nicht nur Spiel sondern auch Kommunikation zu bieten.

Der Spielplatz wird durch einen kleinen Weg mit der Tudorfer Straße verbunden und erhält ein Tor zum Fahrradweg. So kann der Platz von beiden Seiten erreicht werden.

Während der Beratungen im Rat wurde auch der Überschwemmungsfall angesprochen. Bürgermeister Schwarzenberg hat ausgeführt, dass es durchaus vorkommen kann, dass in dem Bereich des Spielplatzes das Grundwasser soweit ansteigen kann, dass der Platz überschwemmt wird. Sobald es die Witterung zulässt wird, sollte es nötig werden, der Sand des Sandkasten aufgefüllt. Dieses Übel steht in keinem Vergleich zu dem wirklich zentralem Platz. Auf Nachfrage wurde darauf hingewiesen, dass keine Toiletten eingerichtet werden können. Das gibt das Budget nicht her und die Betriebskosten würden deutlich zu hoch werden.

Bisher wurden bereits Rodungen durchgeführt und der weitere Aufbau des Platzes wird nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Diese Seite wurde bisher 2.501 mal gelesen

Kommentar verfassen