Nikolaus in Alfen

Gespannt warteten die Kinder am Nikolaustag  bis dann um 17.30 Uhr der Nikolaus in Begleitung von Knecht Ruprecht auf dem Schulhof eintraf.

Im Laternenumzug ging es dann zur Schützenhalle, wo die Kinder und Erwachsenen durch den Brudermeister des Schützenvereins, Markus Hüster und der Leiterin der Grundschule, Frau Hillenkötter begrüßt wurden.

Die Schüler der 4. Grundschulklasse hatten sich ein interessantes Schauspiel ausgedacht.

Hierbei teilte der Nikolaus den Anwesenden mit, dass er nach den vielen Jahren der Besuche auf Erden amtsmüde geworden sei und in den verdienten Ruhestand eintreten würde. Alle Überredungsversuche von Petrus, dem Christkind und den Engeln halfen nichts, der Nikolaus wollte einfach nicht von seinem Entschluss zurücktreten. Erst als er dann mit seinem Fernrohr auf die Erde runterschaute und dort ein Kind sah, welches traurig war und weinte, weil der Nikolaus nun nicht mehr kommen würde, hatte er ein Einsehen und versprach sich doch nicht zu Ruhe zu setzen und immer wieder zu kommen, um die Kinder zu erfreuen.

Diese Seite wurde bisher 1.968 mal gelesen

Kommentar verfassen