Plätzchenservice der Alfener Messdiener

Eine ganz besondere Idee hatten die Alfener Ministranten. Nachdem bereits im vergangenen Jahr das gemeinsame Backen von Plätzchen in der Vorweihnachtszeit und anschließende Verteilen nach den Gottesdiensten ein voller Erfolg war, setzte man in diesem Jahr noch eins drauf. Das Alfener Pfarrhaus wurde zur Weihnachtsbäckerei umgewandelt. Über 15 kg Teig, freundlicherweise gespendet von der Alfener kfd und anderen Mitbürgern, galt es in leckere Plätzchen zu verwandeln. In fröhlicher Runde gemeinsam mit dem Pfarrgemeinderat, der Pfarrreferentin Gaby Kniesburges und Pastor Berief wurde dies in die Tat umgesetzt. Der Alfener Bäcker Willi Nolte hatte gern seinen Backofen zur Verfügung gestellt. Anschließend wurden über 100 Tüten mit den Leckereien gefüllt und an die Familien, die sich zuvor angemeldet hatten, gegen eine kleine Spende für die Ministrantenkasse verteilt.

Unser Bild zeigt (v.l.): Mark Langer, Bianca Nillies, Ricarda Hölscher

 

Diese Seite wurde bisher 1.746 mal gelesen

Kommentar verfassen