Polizei schießt auf Mann mit Axt

Mann soll 20 Jahre in Keller gehaust haben

Die Schüsse fielen in der Ortsmitte von Borchen-Alfen.

www.nw-news.de

www.nw-news.de

 

Borchen (MK/red). In der Ortsmitte von Borchen-Alfen (Kreis Paderborn) haben Polizeibeamte am Donnerstagnachmittag einen mit einer Axt bewaffneten Mann zielgerichtet kampfunfähig geschossen und ihn dabei lebensgefährlich verletzt. Er hatte nach ersten Informationen vom Tatort Menschen in einer Bäckerei bedroht.

Nach Schilderung eines Anwohners sei der Mann mit einer Axt in der Hand in die Bäckerei Nolte gestürmt. Die Angestellten riefen die Polizei, die den Borchener dann aufforderte, die Axt niederzulegen. Als er der Forderung nicht nachkam, sollen die Beamten zunächst Warnschüsse abgegeben haben. Schließlich schossen sie ihm in die Beine und setzten ihn damit außer Gefecht.

Ein Querschläger schlug in einem Wohnwagen ein, der in einer benachbarten Scheune geparkt war. Der Tatort rund um die Walburgisstraße ist vollständig abgesperrt. Eine Sonderkommission der Kriminalpolizei Bielefeld hat am Tatort mit der Spurensicherung begonnen. Das Motiv des Mannes ist bislang unbekannt.
von den Besten profitieren, mit Ihrer NW…

Anwohner erkannten den Mann, der „seit 20 Jahren nicht mehr auf der Straße“ gesehen worden war. Er habe hinter verschlossenen Jalousien gehaust.

Quelle: nw-news.de

Diese Seite wurde bisher 3.131 mal gelesen

2 Kommentare

  • Was ist den los momentan in Alfen, erst werden die ganzen Bäume von irgendwelchen Irren geköpft und jetzt höre und lese ich gerade dies als ich nach Hause kam. Mit den Jalousien hat mir einer gesagt, dass die Person eine Sonnenallgerie hatte, aber ob das stimmt dafür nehme ich keine Verantwortung – man hört viel.

  • Steffen Langer

    Da denkt man mal, in Alfen wäre das Leben noch normal… Aber erstens kommt es anders, zweitens als man denkt 😉

    Und ich gebe Dominik recht, denn wir hatten schon Zigarettenschmuggel, Fahrraddiebstahl, Sachbeschädigung in Form von Pflanzen und und und…

Kommentar verfassen