RW Alfen steigt in Kreisliga auf

Westfälisches Volksblatt - 7.5.2008

Tischtennis: 8:8 gegen GW reicht
Kreis Paderborn (es). Mit den letzten drei Spielen ist die Tischtennis Saison 2007/08 auf Kreisebene endgültig abgeschlossen. Besonders spannend verlief die Relegation der Tischtennis-Kreisliga, an der der Zehnte GW Paderborn III sowie die beiden Zweiten der 1. Kreisklasse, RW Alfen und GW Paderborn IV, beteiligt waren.Hier hätte der SC Grün-Weiß Paderborn IV den Alfenern noch einen dicken Strich durch die Rechnung machen können, wenn sie die Almetäler an eigenen Platten besiegt hätten. Weil sie dadurch der eigenen Dritten noch zum Klassenverbleib verholfen hätten, war die Motivation entsprechend groß. Doch Rot-Weiß Alfen erkämpfte sich ein Remis und kann erstmals den Aufstieg in die höchste Klasse des Kreises feiern.

Relegation Kreisliga

SC GW Paderborn IV – RW Alfen 8:8. Nicht eines der 16 Spiele war nach drei Sätzen entschieden, am Ende hatten die Grün-Weißen bei 38:37 Sätzen sogar leicht die Oberhand. Der Spielverlauf sprach jedoch am Anfang klar für Alfen, nach 2:1 in den Doppeln bauten sie die Führung auf 4:2 aus. Doch Grün-Weiß kam immer besser in Schwung und führte vor dem Abschlussdoppel 8:7 – und ging auch noch mit 2:0 Sätzen in Front, ehe Lipsmeyer/Breimhorst das Ruder noch herum rissen. Mit Doppelsiegen glänzten in diesem spannenden Match Knetsch (GW) sowie Lipsmeyer und Breimhorst (RWA), die somit zusammen sechs der acht Alfener Siege geholt hatten.

Diese Seite wurde bisher 1.895 mal gelesen