RWA 90: Tischtennis

In diesem Jahr wird der SV RW Alfen 90 Jahre alt. Das waren bewegende Jahre, beim RWA war immer etwas los war. Unser Chronist Franz Lüke hat Unmengen von Bildern und interessanten Berichten aus diesen Jahre zusammengetragen. In regelmäßigen Abständen wollen wir hier ein Blick zurück werfen. In diesem Monat sind die Highlights der Tischtennisabteilung an der Reihe:

90 Jahre Tischtennis in Alfen

Mit zwei Gruppen, meist Jugendliche und Schüler, begann unter der Regie von Jürgen Meister gleich nach Eröffnung der Turnhalle Alfen im Okt. 1979 das Tischtennistraining im Alfener Sportverein. Im Jahr 1980 waren es dann bereits 70 Aktive in drei Gruppen. Inzwischen leitete Reinhard Drüke die Tischtennisgruppen, er ist bis heute noch immer dabei in verschiedenen Funktionen in der Tischtennis-Abteilung.

Das Können wurde nach einem Jahr Training für gut genug gefunden, so dass nach der Anmeldung beim Verband für die Saison 1981/1982 erstmals eine Mannschaft für den Spielbetrieb gemeldet wurde. In der 3. Kreisklasse bestätigte sich die neue Herrenmannschaft gleich als Favoritenschreck und belegte als Neuling einen Platz im oberen Mittelfeld. Bereits ein Jahr später, nach der Saison 1982/1983, wurde bereits der erste Aufstieg geschafft. Hierzu reichte bereits ein 3. Platz.

SONY DSC

1983: Die ersten Aufsteiger, in die 2. Kreisklasse

1983: Die ersten Aufsteiger, in die 2. Kreisklasse
von links: Andreas Schulte, Theo Böhner, Karl-Heinz Schulte, Matthias Fockele, Peter Lange, Reinhard Drüke, Franz-Josef Berkemeier

Im folgenden Jahr genügte sogar ein 5. Platz in der 2. Kreisklasse, um erneut aufzusteigen. In dieser 1. Kreisklasse spielte unsere 1. Herrenmannschaft 24 Jahre ununterbrochen, dann gelang 2008 endlich der Aufstieg in die Kreisliga.

SONY DSC

2008: als Tabellenzweiter der 1. Kreisklasse Aufstieg in die Kreisliga

2008: als Tabellenzweiter der 1. Kreisklasse Aufstieg in die Kreisliga
von links: Oliver Heimann, Daniel Breimhorst, Michael Lipsmeyer, Andreas Schulte, Reinhard Drüke, Karl-Heinz Schulte

Bereits im 2. Jahr in der Kreisliga wurde erneut ein Aufstieg geschafft, diesmal als Tabellenzweiter in die Bezirksklasse. Hier hielt sich die Mannschaft nur ein Jahr auf, denn mit nur einer Niederlage und einem Unentschieden wurde die Mannschaft 2011 unangefochten Meister in der Bezirksklasse und marschierte nun in die Bezirksliga durch.

SONY DSC

von links: Oliver Quosbarth, Manfred Büker, Rainhard Drüke, Andreas Schulte, Waldemar Schilin, Daniel Breimhorst, Michael Lipsmeyer, Andreas Fiedler (Abteilungsleiter) (von links).

Trotz eines guten 6. Tabellenplatzes in der Bezirksliga im Frühjahr 2013 verließen 4 Spieler die 1. Mannschaft. Deshalb verzichtete man auf den weiteren Verbleib in dieser Klasse und spielte ab 2013 zwei Klassen tiefer in der Kreisliga weiter. Nach zwei Jahren in dieser Klasse erfolgte ein Abstieg in die 1. Kreisklasse, aus der man aber 2016 als Meister sofort wieder in die Kreisliga aufstieg, wo die Mannschaft derzeit spielt.

 

Seit 1984 nimmt auch eine zweite Herrenmannschaft am Spielbetrieb teil, die in den letzten Jahren in etwa eine ähnliche Entwicklung wie die 1. Mannschaft verzeichnete, wie die vorstehende Grafik zeigt.

2012: Die Zweite wird Meister in der 1. Kreisklasse und steigt in die Kreisliga auf

2012: Die Zweite wird Meister in der 1. Kreisklasse und steigt in die Kreisliga auf
Von links: Oli Heimann, Reinhard Drüke, Dennis Framme, Andreas Schulte, Waldemar Schilin, Henning Hoffmeister

Seit 1999 eine dritte Herrenmannschaft am Spielbetrieb teil. Diese spielte mehrmals in der 2. Kreisklasse, 2012/2013 sogar in der 1. Kreisklasse. Aktuell spielt sie wieder in der 3. Kreisklasse.
Seit 2003 gibt es auch mit einigen Unterbrechungen eine vierte Herrenmannschaft, die aktuell ebenfalls in der 3. Kreisklasse spielt. In der Saison 2012/2013 wurde sogar eine 5. Mannschaft gemeldet, die aber nach der Hinrunde wieder abgemeldet wurde.

Nach fast zweijährigem Training wurde zur Saison 1982/1983 erstmals eine Jugendmannschaft zum Spielbetrieb angemeldet. In den folgenden Jahren gelang es fast immer, zumindest eine Jugendmannschaft als Jugend oder Schüler am Spielbetrieb teilnehmen zu lassen. Dabei gab es auch manche Rückschläge, besonders wenn Übungsleiter während einer Saison aufhören mussten. Oft waren Jugendmannschaften sehr erfolgreich und konnten 14 Mal Meister in ihren jeweiligen Gruppen werden, wobei manchmal nach Abschluss der Herbstrunden die Klassen für die Rückrunden neu eingeteilt wurden.

Jugendtraining 1981

Jugendtraining 1981In den Anfängerzeiten der Tischtennis-Abteilung nahmen auch einige Damen und Mädchen am Training teil. Allerdings waren es nicht genug Spielerinnen, um entweder eine Damen- oder eine Mädchenmannschaft für den Spielbetrieb zu melden. Erst ab 2016 machen wieder einige Mädchen beim Tischtennis-Training mit und erzielten bereits erste Erfolge bei Turnieren auf Kreis- und Bezirksebene.

Im Tischtennis gibt es nicht nur die Meisterschaftsspielzeiten in den verschiedenen Ligen, sondern noch Vereins-, Gemeinde-, Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaften. Auch hierbei konnten die Alfener einige schöne Erfolge erzielen.

Diese Seite wurde bisher 486 mal gelesen

Kommentar verfassen