SG Verlar/Mantinghausen – SV Alfen 6:1

Am letzten Sonntag war das schwere Auswärtsspiel  beim Tabellenvierten Verlar/Mantinghausen

Unsere Mannschaft war voll motiviert, da in der Woche der Tabellenzweite SV Schöning gegen Tudorf 2 verloren hatte und damit der Vorsprung auf Platz zwei – auf 3 Punkte geschmolzen war.

Die Ausrichtung war offensiv und ein schön vorgetragener Angriff konnte I. Brojaj – Mitte              der 1. Halbzeit zu 1:0 Führung nutzen. Auch danach war unsere Mannschaft auf den Weg nach vorne und  A. Ewers konnte auf 2:0 erhöhen. Nun dachten wohl einige Spieler das Spiel ist schon gelaufen und einige Nachlässigkeiten schlichen sich ein und so konnte Verlar/Mantinghausen kurz vorm Halbzeitpfiff auf 2:1 verkürzen.

Auch zu Anfang der 2. Halbzeit hatten unsere Spieler noch Schwierigkeiten wieder ins Spiel zukommen, und erst mit dem 3:1 durch S. Schlesinger kontrollierten wir das Spiel wieder und trafen durch P. Dieck 2x und nochmals S. Schlesinger und konnten damit auf 6:1 erhöhen. Die Freude der Spieler, Trainer und Alfener Zuschauer war riesig. Unsere Mannschaft hatte in den letzten 3 Spielen gegen direkte Kontrahenten  die volle Punktzahl von 9 Punkten erreicht und mit sensationellen 16:4 Toren die Gegner voll im Griff gehabt.

Einzig die Verletzung von unserem Torjäger I. Brojaj konnte die Stimmung trüben – denn er musste nach einem Foulspiel in der 1. Halbzeit nicht nur ausgewechselt werden, sondern ins Krankenhaus  gefahren werden. Von dieser Stelle „Alles Gute“ und das Du schnell wieder bei uns bist.

Am Donnerstag ist schon der nächste Spieltag und wir müssen wieder reisen . Der Spieltag führt uns zum Kastroite Stukenbrock – der uns in der Hinrunde noch eine Niederlage verpasst hat. Wir fahren aber nach Stuckenbrock um 3 Punkte zu gewinnen. Leider stehen uns einige Spiele aus verschiedenen Gründen nicht  zu Verfügung und deswegen brauchen wir auch wieder die Unterstützung der Alfener Fans. Das Stadion  liegt hinter der Sporthalle und dem Schwimmbad und man fährt im Zentrum links ab und nicht rechts zum Stadion „Kruskotten“:

Diese Seite wurde bisher 474 mal gelesen

Kommentar verfassen