UKA im Freilichtmuseum Detmold

Der UKA besuchte zum dritten Mal die Großveranstaltung „PferdeStark“ im Freilichtmuseum Detmold. Diese Veranstaltung findet nur alle zwei Jahre statt, aber wer glaubt, alles schon mal gesehen zu haben, er sei ja „schon mal da gewesen“, der irrt sich gewaltig. Fast 18.000 Besucher zählte an den beiden Wochenendtagen das Museum in Detmold.

Wohl denen, die nicht mit dem eigenen Wagen anreisten. Die Straßen waren von Detmold bis Heilgenkirchen ein einziger langer Parkplatz mit sehr weiten Wegen zur Pferdeschau.

Umso schöner war es wieder für unsere Mitglieder und Freunde, direkt vor dem Freilichtmuseum aus unserem Bus zu steigen. Natürlich begann unser Besuch dort wie immer mit dem Gruppenbild. Nach anfänglich diesigem Wetter, die Wolken hielten sich wohl am Hermannsdenkmal fest, siegte zuletzt doch die Sonne.

Die Darbietungen der Reiter mit ihren schwergewichtigen Kaltblütern gingen von artistischen Meisterleistungen wie stehende Runden auf zwei Pferden, dabei weitere vier Pferden an langen Zügeln voran, malerischen bildschönen Kutschen mit Sechsergespann, Schwerst- kutschen verschiedener Brauereien mit herrlich geschmückten Zugpferden, Indianerritten mit höchster Treffsicherheit mit Pfeil und Bogen bei schnellem Gallop bis hin zu Kampfwagen, die jeweils von vier schweren Pferden nebeneinander gezogen wurden. Selbst durch Flammen rasten sie in waghalsigem Tempo. Es waren einfach faszinierende Bilder, die sich in schnellem Wechsel den Zuschauern boten.

Es gab wohl keinen unserer kleinen und großen Besucher an diesem Tag, der nicht von den großartigen Darbietungen begeistert war.

Text und Bilder: Franz Jonas
Diese Seite wurde bisher 2.018 mal gelesen