Unterstützung der Volksbank Elsen-Wewer-Borchen

25.300 Euro für Schulen

Unterstützung der Volksbank Elsen-Wewer-Borchen

Die Schulleiter bei der Spendenübergabe: Detlev Schreiber (Lise-Meitner-Realschule Paderborn), Christa Berke (Grundschule Wewer), Heinrich Pasel (Grundschulen Kirchborchen und Etteln), Monika Ohse (Grundschule Nordborchen), Christoph Rothmann (Altenauschule Borchen), Ulrike Mertens (Comenius-Grundschule Elsen), Heinz Dobler (Gesamtschule Elsen), Judith Hillenkötter (Grundschule Alfen), Ulrike Hoppe (Dionysius-Grundschule Elsen), Annegret Greipel-Bickel (Gesamtschule Elsen) freuen sich über die Unterstützung durch die Bankvorstände Paul Regenhardt (links) und Hartmut Lüther (Zweiter von rechts).

Die Schulleiter bei der Spendenübergabe: Detlev Schreiber (Lise-Meitner-Realschule Paderborn), Christa Berke (Grundschule Wewer), Heinrich Pasel (Grundschulen Kirchborchen und Etteln), Monika Ohse (Grundschule Nordborchen), Christoph Rothmann (Altenauschule Borchen), Ulrike Mertens (Comenius-Grundschule Elsen), Heinz Dobler (Gesamtschule Elsen), Judith Hillenkötter (Grundschule Alfen), Ulrike Hoppe (Dionysius-Grundschule Elsen), Annegret Greipel-Bickel (Gesamtschule Elsen) freuen sich über die Unterstützung durch die Bankvorstände Paul Regenhardt (links) und Hartmut Lüther (Zweiter von rechts).

Elsen/Wewer/Borchen (WV). Mit genau 25 300 Euro aus den Zweckerträgen des Gewinnsparens hat die Volksbank Elsen-Wewer-Borchen im vergangenen Jahr Schulen und viele Vereine innerhalb ihres Geschäftsbereiches unterstützt.

Dabei gilt für die Bank laut Vorstand Paul Regenhardt das Prinzip: »Wo sich andere ehrenamtlich für die Gemeinschaft engagieren, da wollen wir gern mit einer finanziellen Unterstützung helfen. Denn ohne den Einsatz der vielen Ehrenamtlichen wäre unsere Gesellschaft ärmer, ja viele wichtige Leistungen und Angebote könnten gar nicht erbracht werden.«

Auch die Schulen leiden unter den Sparmaßnahmen der öffentlichen Haushalte. Insofern sei es für die heimische Volksbank wichtig, hier dringend notwendige Maßnahmen und Initiativen zu unterstützen. »Wir wollen mit unseren Spenden zum Beispiel die Anschaffung von neuen Büchern und Medien unterstützen, die eigentlich durch die Einschnitte bei der öffentlichen Förderung nicht gekauft werden könnten« , so Regenhardt, der gemeinsam mit Vorstand Hartmut Lüther die Spenden an die Schulleiterinnen und Schulleiter aus dem Banken-Geschäftsbereich Elsen, Wewer und Borchen überreichte.

Hartmut Lüther erinnerte daran, dass die heimische Volksbank in den vergangenen fünf Jahren die örtlichen Schulen, Kindergärten und Vereine mit mehr als 100 000 Euro unterstützt habe. Wie Lüther betonte, nehmen beim Gewinnsparen der Bank inzwischen rund 9000 Lose an den monatlichen Auslosungen teil. Lohn der glücklichen Gewinner: Sparer der Volksbank erzielten Gewinne zwischen fünf und fünftausend Euro.

Artikel im Westfalen-Blatt vom 14.02.2009

 

Diese Seite wurde bisher 4.720 mal gelesen

Kommentar verfassen