Wandertag des Schützenvereins

Die Tradition des Familienwandertags wurde auch dieses Jahr weiter geführt und fand wieder regen Anklang. Am 14 März um 13 Uhr ging es durch unser schönes Dorf und durch die Felder, um sich die frische Luft um die Nase wehen zu lassen. Jede Kompanie wanderte auf einer eigenen ausgearbeiteten Route durch Feld und Flur, auf der Hälfte des Weges wurde eine Pause gemacht, um ausreichend Flüssigkeit in Form von Wasser, Cola oder Bier zu sich zu nehmen. Auch das Wetter spielte mit, zumindest regnete es nicht, so dass alle trockenen Fußes um 15 Uhr an der Halle ankamen.

Hier fanden die Wanderer eine frühlingshaft dekorierte Halle mit einem reichlich gedeckten Kuchenbuffet vor. Während sich alle den Kuchen schmecken ließen, wurde der Batallionsmeister der Kompanien ausgeschossen.

Hierbei belegte Monika Koch den ersten, Norbert Pasel den zweiten und Guido Nillies den dritten Platz, für dessen Platzierungen der Schießmeister Josef Koch seine Gratulation den Schützen und zusätzlich den Batallionsorden der neuen Batallionsmeisterin Monika Koch überreichte.

Danach traten die Kompanien zum Wettkampf um den Willy Keck Wanderpokal an, der auch dieses Jahr wieder an die Ostkompanie ging.

Bei einem weiteren Höhepunkt des Tages wurden die Teilnehmer von den Fahnenschwenkern unter der Leitung von Michaela Drüke-Scheffler unterhalten, die zusätzlich ein Theaterstück eingeübt hatten, welches Saal aufgeführt wurde.

Um 17 Uhr gab es herzhaftes vom Grill für die kleinen und großen Wanderfreunde, zubereitet von den fleißigen Helfern des Schützenvereins.

Diese Seite wurde bisher 2.336 mal gelesen

Kommentar verfassen