Winterimpressionen 2010

In diesem Winter war die globale Erderwärmung ausgesetzt. Im Januar und Februar waren Feld und Flur fast durchweg weiß. Das Wetter war dabei meist trüb und bedeckt, so dass es selten Gelegenheit gab Winterimpressionen mit der Kamera einzufangen. Mittlerweile sind es 13 Grad vor der Tür, aber noch letzte Woche mussten wir Schnee schippen. Hier mit etwas Abstand nun einige Bilder:

Fotos: Hildegard Dertinger, Thorsten Brinkmann

Diese Seite wurde bisher 2.324 mal gelesen

Ein Kommentar

  • Konrad Hansmeier

    Hallo Thorsten,
    danke für die schönen Winterbilder.
    Auf einen kalten Winter folgt ein heißer Sommer.
    Vorschlag: Lass bitte die Bilder noch länger stehen, damit wir in der heißen Zeit was zum Frösteln haben!

Kommentar verfassen