Zehn Hüster-Tauben vorn

Westfalen-Blatt

Zweiter Preisflug der Jungtauben absolviert

Paderborn (WV). Helmut Hüster platzierte beim zweiten Preisflug der Jungtauben ab Gelsdorf zehn seiner »Renner der Lüfte« unter den ersten 20. Insgesamt erzielte er 33 Preise mit 47 Tauben.
Der Start für die 176 Kilometer lange Heimreise erfolgte um 9 Uhr. Um 11.14 Uhr traf die Siegertaube bei Helmut Hüster in Alfen ein. Die letzte der 923 Preistauben wurde um 11.38 Uhr in Wewer bei Ludwig Altmiks registriert.
Die ersten 20 Preisträger ab Gelsdorf waren: 1. bis 5., 12., 14., 17., 19. und 20. Helmut Hüster (Alfen), 6. SG Meyer/Reike (ebenfalls Alfen), 7. und 9. Johannes Berhorst (Wewer), 8. Johann Dambon (Fortuna), 10. Josef Olschewski (Westfalia-Riemekebote), 11. Willi Keck (Wewer), 13. und 18. Josef Koch (Benhausen), 15. Herbert Meschede (Heidebote), 16. Dieter Hannak (Borchen).

Diese Seite wurde bisher 1.729 mal gelesen