200 Jahre Musikgeschichte in Alfen

Am Freitag, den 18.11., begrüßte Karl-Heinz Kloppenburg, der 1. Vorsitzende, die Musiker des Alfener Musikvereins zur Jahreshauptversammlung. Zusammen mit seinen Vorstandsteam Matthias Ahle, Hartwig Thiele, Markus Drüke und Dirk Bartels leitete er die Versammlung. Die Sitzung begann mit einen Rückblick auf die vergangene Saison. Die verschiedenen Abteilungen haben die musikalische Gestaltung von über 40 Veranstaltungen übernommen. Ob Tanzbühne, Straße, Kirche oder Prozessionsweg, die Alfener Musiker verstanden es immer den richtigen Ton zu treffen und die Zuhörer für sich einzunehmen.

Der Bericht über die vierstufige Jugendarbeit des Vereins stimmte alle anwendenden Musiker positiv. Die Jugendarbeit beginnend mit der musikalischen Früherziehung im Kindergartenalter, anschließend folgt die Notenlehre mittels Flötenunterricht, danach eine Ausbildung am Blasinstrument in Kooperation der Kreismusikschule. Danach spielen die jungen Musiker im Jugendorchester zusammen, bevor sie dem großen Orchester beitreten. Diesen letzten Schritt haben im vergangenen Jahr 10 junge Musiker getan und in den vorherigen Ausbildungsphase werden über 15 Kinder durch die engagierten Ausbilder des Musikvereins betreut: Karl-Heinz Kloppenburg, Matthias Ahle, Sarah Rieke, Dirk Bartels und Uwe Stork.

Ein besonderes Highlight an dem Abend war die Ehrung von acht Musikern, die seit 25 Jahren für fetzige Tanzmusik, schmissige Marschmusik oder konzertante Blasmusik stehen. Karl-Heinz Kloppenburg bedankte sich bei Matthias Ahle, Jürgen Hillebrand, Gerd Meyer, Carina Tiggesmeier, Hartwig Thiele, Lothar Thiele, Michael Witte und Thomas Witte. Die acht verdienten Mitglieder stehen für 200 Jahre Musikgeschichte in Alfen und dem Zusammenhalt in den Reihen der Alfener Musiker.

Abgeschlossen wurde die Versammlung mit einen Ausblick auf das anstehende Frühjahrskonzert am 25.3.2012, um 16:00 Uhr in der Schützenhalle. Dirigent Baptist Müller hat schon einige Stücke für das Konzert ausgesucht und die Proben in den Wintermonaten werden sich darauf konzentrieren wieder unterhaltsames Programm für die Zuhörer zu bieten.

Diese Seite wurde bisher 3.314 mal gelesen

Kommentar verfassen