A-Jugend: Ein verdienter, aber glücklicher Sieg

27.8. Rot-Weiß Alfen – TSV Wewer 2:1

In der zweiten von drei aufeinander folgenden (!) Englischen Wochen spielte unsere A-Jugend mittwochs gegen den Nachbarn aus Wewer. In diesem Spiel bestachen die Alfener vor allem in der ersten Halbzeit durch sehenswerten Kombinationsfußball. Über die rechte und die linke Seite wurden immer wieder Angriffe vorgetragen, die im Weweraner Strafraum zu gefährlichen Situationen führten. Die Stürmer waren immer anspielbereit und zwangen die Weweraner durch agressives Vorchecking zu vielen Fehlern und Ballverlusten. Das Mittelfeld kurbelte das Angriffsspiel mit schnellen und gut gesetzten Anspielen in die Spitze und auf die Flügel an. Für viele Aktionen gab es Szenenapplaus durch die Zuschauer. Aber auch in dieser Hälfte deutete sich die Schwäche des Spiels an. Der schöne Offensivfußball wurde vom Mittelfeld zuwenig nach hinten abgesichert. Die sehr konzentriert arbeitenden Abwehrspieler standen, mehr noch in der zweiten Hälfte, zu häufig einer Überzahl an Angreifern gegenüber.

Die Weweraner konnten mehrfach nur durch Andre Wester im Tor, einmal durch die Latte und einige Male nur durch schieres Pech am Torerfolg gehindert werden. Ihre schnellen Stürmer wurden mehrere Male mit schönen steilen Pässen gefährlich auf die Reise in den Alfener Strafraum geschickt.

Zum Glück, und von den Spielanteilen her verdient konnten die Alfener noch vor der Halbzeit in Führung gehen. Florian Drüke schickte Pierre Dieck mit einem steilen Ball in den Strafraum und der schoss trocken zum 1:0 ein.

Und wieder Florian brachte fünf Minuten nach Wiederanpfiff einen Freistoß von halbrechts vor das Weweraner Tor, den Thomas Nordmeyer aufnehmen und unhaltbar ins Tor schießen konnte. 2:0. Vier Minuten später führte ein Ballverlust im Mittelfeld zu einem steilen Konter in den Alfener Strafraum und die Weweraner konnten unhaltbar für den Torhüter zum 2:1 verkürzen. Der Sieg stand bis zum Schluss auf des Messers Schneide, Alfen konnte die Führung jedoch bis zum Schluss verteidigen.

Fazit: Ein schönes Spiel unserer sehr jungen Mannschaft, mit spielerischen Mitteln hart erarbeitet.

(Christoph Metzelder, in seinem letzten Spiel für den BVB: Wenn wir in den UI-Cup kommen, schenke ich das den Kollegen. Dann haben die weniger Urlaub.)
 

Diese Seite wurde bisher 1.553 mal gelesen