JHV des SV RW Alfen

Denkwürdige Jahreshauptversammlung des SV RW Alfen -2 Kandidaten für 1. Vorsitzenden, jedoch kein Geschäftsführer

(Franz Lüke) In der Jahreshauptversammlung stellten sich vom bisherigen Vorstand des Sportvereins Rot-Weiss Afen RWA-Chef Uwe Stork, Geschäftsführer Rainer Marschel, Kassiererin Bärbel Nilllies und mit Mehdi Shams einer der stellvertretenden Vorsitzenden nach größtenteils langer Mitarbeit im Sportverein nicht mehr für ihre Ämter zur Verfügung. Zu einer Überraschung kam es bei der Wahl des 1. Vorsitzenden. Erstmals in der Geschichte des RWA stellten sich hierfür zwei Kandidaten zur Wahl. In geheimer Wahl setzte sich dabei Thorsten Brinkmann denkbar knapp mit 41 zu 39 Stimmen gegen Horst Hölscher durch. Dem neuen Vereinsboss zur Seite stehen die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Udo Ewers (Wiederwahl) und Peter Kather (neu). Neuer Kassierer wurde Jürgen Bobell. Wiedergewählt wurden die Abteilungsleiter Peter Kather für die Handballer, Andreas Fiedler für die Tischtennisabteilung, Sebastian Retthofer für die Volleyballer und Inge Kloppenburg für die Breitensportler. Ebenfalls weiter dabei ist Uwe Schiling als Platzwart.

Schwierig wurde es jedoch bei der Besetzung der Geschäftsführung, diese Stelle gehört zum geschäftsführenden Vorstand und ist deshalb unbedingt zu besetzen. Doch trotz vieler vorgeschlagener Kandidaten konnte niemand bereit für dieses Amt gefunden werden. Zudem konnte auch kein Chef der Alfener Fußballer gefunden werden.

Diese kuriose Situation an der Vereinsspitze ist umso erstaunlicher, weil es sportlich und finanziell derzeit gut läuft im Alfener Sportverein. Dabei wirkt sich der neue Kunstrasenplatz positiv bei den Fußballern aus. Zwar musste die 1. Mannschaft nach nur einem Jahr in der Kreisliga A wieder absteigen, hat derzeit aber wieder gute Chancen auf den erneuten Aufstieg. Auch die 2. Mannschaft spielt gut mit. Im Jugendbereich, wo der Verein größtenteils mit dem SV Etteln zusammenarbeitet, läuft es ebenfalls gut.

Sehr erfolgreich ist die Tischtennis-Abteilung. Hier schaffte die 1. Mannschaft im vergangenen Jahr den Durchmarsch in der Bezirkskasse und stieg als Meister in die Bezirksliga auf. Auch hier hält die Mannschaft gut mit, hatte vor einigen Spielen sogar noch Chancen auf einen weiteren Aufstieg. Die 2. und 4. Mannschaft stehen derzeit mit an der Tabellenspitze und hoffen auf weitere Aufstiege in diesem Frühjahr.

Bei den Handballern sind derzeit zwei Jugendgruppen im Trainingsbetrieb. Gehofft wird, im Sommer eine Mannschaft für den Spielbetrieb zu melden. Bei den jahrelang sehr erfolgreichen RWA-Volleyballern gibt es zur Zeit nur noch Trainingsgruppen. Sehr viele Gruppen gibt es bei den Alfener Breitensportlern. Dort gibt es z.B. großen Andrang in der Pilates-Gruppe und in Kürze wird noch Nordic-Walking angeboten.

Insgesamt gibt es im Sportverein Rot-Weiss Alfen 38 Mannschaften oder Gruppen, die Mitgliederzahl ist wieder geringfügig angestiegen auf 806.

Zudem wurde noch Josef Ewers für 50-jährige RWA-Mitgliedschaft geehrt, für 25 Jahre Karl-Anton Büker und Frank Kruse. Für seine langjährige Mitarbeit im Verein in verschiedenen Funktionen wurde Josef Stork mit der RWA-Verdienstnadel geehrt.

 

Diese Seite wurde bisher 3.997 mal gelesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.