Open-Air-2017

Am Sonntag, 10.09.2017, werden ab 16.00 Uhr Musiker und Musikerinnen aus Deutschland, Japan, Iran und Syrien an der Alfener Heimathütte (ehemals „CDU- Hütte“) im Almetal auftreten. Es wird eine spannende Mixtur aus Bluesrock, Pop, Folk, Musik aus dem Fernen und Nahen Osten (klassisch, traditionell, mediterran) geboten.

Folgende Künstler sind dabei:

„Jamberry“ mit dem Alfener Gitarristen Julian Kampmann, Bass: Chris Borg, Drums: Daniel Wetter, Gesang: Ilar Adar. Der Bluesrock um Bands wie Led Zeppelin, Cream und anderen Bands dieser Zeit wird neu interpretiert und es wird mächtig improvisiert. Auf jeden Fall lässt es sich dabei hervorragend abrocken.

Duo-Delgosha: Die 1989 im Iran geborene Mitra Behpoori und die 1985 in Japan geborene Kazuyo Tsunehiro bilden das 2014 gegründete Duo. Die beiden studierten Musikerinnen (u. a. in Teheran, Detmold/Paderborn und Dortmund) spielen klassische und traditionelle Musik auf der Langhalslaute Tar (Iran) und diversen Schlaginstrumenten.

Ilar Adar: Er hat eine eindrucksvolle Stimme und begleitet sich auf der Gitarre. Seine Songs bewegen sich zwischen Folk und anspruchsvollem Pop. Nicht umsonst nennen ihn seine Fans den „Ed Sheeran aus Alfen“.

Ahmed Issa: Der junge Gitarrist aus Syrien ist 18 Jahre alt und lebt seit eineinhalb Jahren in Borchen. Er hat sich das Gitarrenspiel allein angeeignet und liebt die leisen Töne. Er spielt spanische und klassische Musik.

Lazgen Hasano: Er kommt aus Nordsyrien und lebt seit drei Jahren in Deutschland. Auf der Saz wird er Lieder aus Kurdistan präsentieren.

——————–

Der UKA veranstaltet das Konzert gemeinsam mit den Alfener Jungschützen, der Flüchtlingshilfe Borchen e. V. in Kooperation mit dem Kulturkreis Borchen.

Auf dem Gelände des kleinen Festivals werden Getränke und kleine heimische und internationale Leckereien angeboten. Der Eintritt ist frei. Spenden sind gern gesehen. Alle Gäste, die mit einem Pkw anreisen, werden gebeten, ihre Autos im Ort zu parken. Das Festivalgelände liegt am Radweg „Kaiserroute“, in der Nähe der Almebrücke in Alfen. An dem Rad- und Fußweg besteht ein absolutes Halteverbot.

Diese Seite wurde bisher 777 mal gelesen

Kommentar verfassen