Programm Dämmerschoppen

Nächste Woche Donnerstag ist es wieder soweit: Alfener Musiker spielen für Alfener Publikum. Ab 15:00 Uhr geht es los. Mathias Kuttig und Uwe Stork haben sich um die musikalische Gestaltung gekümmert. Die Kooperation der beiden mit dem SV RW Alfen bietet einen Nachmittag mit vielen interessanten Angeboten für Ohr, Auge und Mund.

 

Grundschule unterm Regenbogen

Julian Kampmann und Schüler

Stadtkapelle

Da sage mal einer, Zugezogene wären in Alfen nicht willkommen…Die Stadtkapelle als Keimzelle und Stammband des Tags der Musik freut sich doppelt, die neue Bahneinschnitt-Bürgerin Anna in ihren Reihen begrüßen zu dürfen – ist sie doch eine persönliche Bereicherung und hauptverantwortlich für einen musikalischen Quantensprung zugleich. So hat man auch gleich das Programm kräftig überarbeitet und freut sich auf den nächsten tollen Abend in Westermeiers Scheune.

Ilar Adar

Alfens neue Hoffnung, der „next generation“-Liedermacher vom Land, der Ed Sheeran von der Alme wird auch in diesem Jahr für Gänsehautmomente sorgen.

Spielmannszug Alfen

Nicht nur zum Einzug auf Westermeiers Hof, der traditionellerweise den Tag der Musik eröffnet, werden Flöten- und Paukentöne erklingen. Der Spielmannszug wird auch weitere Kostproben seines Könnens darbieten und eine zusätzliche Facette von musikalischer Jugendarbeit in Alfen aufzeigen.

Musikverein Alfen

Alfens größte als Verein organisierte Musikergruppe wird es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, neben traditionellem auch moderne Klänge zum besten zu geben. Wer einmal erlebt hat, wie diese Gruppe die Luft musikalisch zum Schwingen gebracht hat, wird auch in diesem Jahr sicherlich nicht enttäuscht werden!

Uwe und Toni

Was bedeutet eigentlich der Begriff „klassisch“ – und was ist dann „klassischer Jazz“? Um solche Konventionen scheren sich die beiden Musiker nicht die Bohne und spielen frei Schnauze das, was gefällt. Immer wieder schön: die zurückhaltende Gentleman-Haltung des Pianisten Toni gepaart mit dem wundervollen Klang von Uwes Sopransaxofon.

Entspannungsminister

Von wegen Entspannung…bei ihrem letzten Auftritt in Alfen haben diese sechs Herren aus dem Sauerland (Bassist Christian wohnt mittlerweile in Alfen) die Scheune in Schutt und Asche gelegt. Rock’n’Roll Entertainment wie aus dem Lehrbuch gepaart mit einem Repertoire, das keine Wünsche mehr offenlässt: So geht Livemusik!

Diese Seite wurde bisher 1.074 mal gelesen

Kommentar verfassen