Sportlerehrung Gemeinde Borchen

Bürgermeister Rainer Allerdissen und Hans-Dieter Nagel als Vorsitzender des Gemeindesportverbandes hatten bei der Sportlerehrung der Gemeinde Borchen am Freitag, 11.03.2011, die Rekordzahl von 220 Sportlern für Ihre Erfolge im vergangenen Jahr 2010 zu ehren. Dabei waren auch vier Mannschaften des Sportvereins Rot-Weiss Alfen: 1. Mannschaft der Fußballer sowie Tischtennis Herren 1, Herren 2 und Schüler. Zwei Alfener Tischtennis-Spieler waren dazu extra aus Sigmaringen in Süddeutschland gekommen: Michael und Tim Hahn, die im Mai 2010 von Alfen dorthin umgezogen sind.

Nach ihrem Aufstieg im Jahr 2009 von der Kreisliga C in die Kreisliga B schaffte die 1. Mannschaft der Fußballer im Jahr 2010 sogar den Durchmarsch und damit nach 29 Jahren endlich wieder den Aufstieg in die Kreisliga A. Trotz zahlreicher schwerer Verletzungen konnte der 3. Tabellenplatz erreicht werden, der zum Aufstieg reichte. Von den 32 Spielen wurden 21 gewonnen, 7 x Unentschieden und 2 verloren. Damit wurden 67 Punkte erreicht bei einem Torverhältnis von 96:43.

Dafür wurde die Mannschaft von der Gemeinde mit Silber ausgezeichnet.

hinten von links: Philipp Schnieders, Andre Wester, Fabian Brinkmann, David Dreps

vorne von links: Bgm Allerdissen, Johannes Ahrens, Betreuer Horst Hölscher, Alexander Ewers, Alexander Neumann, Trainer Thorsten Thöne, GSV-Vors. Nagel

Am Aufstieg beteiligt waren außerdem Trainer Axel Luttermann, Daniele Barrancotto, Thomas Freitag, Kreshnik Berisha, Alfio Corallo, Antonio Corallo, Christopher Ewers, Adrian Grabowski, Raphael Har-ding, Thomas Hoffmeister, Mario Hoppe, Bernhard Igges, Philipp Kruse, Alan Lacey, Benjamin Meinhardt, Daniel Metz, Sven Neugeboren, Thomas Nordmeyer, Jens Puda, Sebastian Schlesinger, Michael Schrader, Andre Wester. Nach ihrem Aufstieg 2009 von der 1. Kreisklasse in die Kreisliga setzte die 1. Herrenmannschaft der Tischtennis-Abteilung ihren Erfolgsweg auch in der neuen höheren Klasse fort. 18 der 22 Spiele wurden gewonnen, 2 endeten Unentschieden und 2 wurden verloren. Mit 38:6 Punkten wurde damit der 2. Platz und Relegationsspiele um den Aufstieg erreicht. Zunächst wurden in der 1. Runde gegen TuS Wünnenberg 2 und Teutonia Ossendorf gewonnen. Da eine Mannschaft aus Bielefeld sich aus der Bezirksklasse zurückzog, entfiel das Entschei-dungsspiel gegen den anderen Gruppensieger und die Alfener Tischtennis-Herren waren in die Bezirksklasse aufgestiegen.

hinten von links: Michael Lipsmeyer, Michael Hahn, Waldemar Schillin

vorne von links: Bgm Allerdissen, Manfred Büker, Andreas Schulte, Reinhard Drüke, GSV-Vors. Nagel

Weiterer Spieler der Aufstiegsmannschaft war Daniel Breimhorst. Dazu haben aus der 2. Mannschaft noch Mike Stuhldreier und Oliver Heimann ausgeholfen.

Nach ihrem Abstieg im Jahr 2009 aus der 1. Kreisklasse schaffte die 2. Herren-Mannschaft der RWA-Tischtennis-Abteilung den sofortigen Wiederaufstieg. Unangefochten wurde sie Erster Meister in der 2. Kreisklasse Gruppe 1. Von ihren 22 Spielen wurde nur 1 verloren und 3 endeten unentschieden. Somit war der Aufstieg in die 1. Kreisklasse geschafft. Das anschließende Spiel um den Meister der 2. Kreisklasse gegenden anderen Gruppensieger DJK/SSG Paderborn wurde auch noch gewonnen.

hinten von links: Andreas Fiedler, Oliver Heimann, Mike Stuhldreier

vorne von links: Bgm Allerdissen, Bernhard Gladbach, Thomas Drescher, Thomas Kauert, GSV-Vors. Nagel

Dazu kam noch Raimund Nolte als weiterer Stammspieler. Dazu haben noch Florian Eilers, Olaf Kastein, Hans-Werner Meyer, Joachim Rabeneck und Karl-Heinz Schulte in einigen Spielen zu dieser Meisterschaft beigetragen. Auch der Tischtennis-Nachwuchs war 2010 erfolgreich. Die Schüler gewannen in der 1. Kreisklasse sowohl in der Herbstrunde 2009 als auch in einer neu zusammengestellten Gruppe im Frühjahr 2010 alle 22 Spiele. Von den 203 Sätzen insgesamt wurden nur 27 abgegeben.

von links: Bgm Allerdissen, Nils Rabeneck, Mirco Lipsmeyer, Tim Hahn, GSV-Vors. Nagel

Bei der Ehrung fehlte Julian Kampmann.

Diese Seite wurde bisher 7.392 mal gelesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.