SV Sudhagen – SV Alfen 2:1

Am Anfang versuchten wir mit kontrollierten Aufbau-Spiel zum Erfolg zu kommen, hatten aber nicht den nötigen Druck in unserem Spiel nach vorne. Anders der SV Südhagen, der mit langen Bällen operierte und damit viel gefährlicher vor unserem Tor auftauchte

und unsere Abwehr schneller überspielte als uns lieb war. So fiel dann auch das 1:0. Ein Angriff der Sudhagener führte schnell zum Abschluss und unser Torwart Andre, der zuvor noch ein Angriff sehr gut abwehren hatte, war überrascht als der Ball direkt neben den Pfosten einschlug.

Nun wurden unsere Angriffe druckvoller und wir kamen zu guten Chancen, die aber leider nicht zum Torerfolg führten. Der Ausgleich noch vor der Pause wäre verdient gewesen.

Auch nach der Pause wurden unsere gut vorgetragenen Angriffe entweder vom guten Torwart der Sudhagener entschärft oder blieben in der vielbeinigen Abwehr hängen.

Nach einem Eckball für Sudhagen fiel völlig überraschend – nach Kopfball – das 2:0. Die Mannschaft gab aber nicht auf und machte weiter Druck und nach einem Foulspiel an Pierre Dick gab es Elfmeter. Auch hier war der Torwart (bester Spieler der Sudhagener) nicht zu besiegen und er hielt diesen Strafstoß. Auch diesen Rückschlag steckte unsere Mannschaft weg und wurde dann belohnt. Nach einem Eckball konnte Nils Mommert aus dem Gewühl heraus zum 2:1 einschießen. Nach nun hektischen Spiel mit vielen, kleinen Fouls und Chancen auf beiden Seiten – mussten wir nach berechtigter gelbroter Karte für Julian Aust die letzten Minuten mit 10 Mann versuchen ein berechtigtes Unentschieden zu erreichen. Leider war es uns nicht vergönnt diesen einen Treffer noch zu erzielen und wir mussten in eine knappe Niederlage einwilligen.

Fazit: Ein guter Auftritt unserer Mannschaft die leider an einen sehr guten Torwart gescheitert ist, aber nie aufgegeben hatte und ein Remis sicher verdient gehabt hätte.

Diese Seite wurde bisher 529 mal gelesen

Kommentar verfassen