Jahreshauptversammlung des SV RW Alfen

Am 22.2. hat sich der SV RW Alfen im Bürgerhaus zu seiner Jahreshauptversammlung getroffen. Das Jahr 2012 war für den RWA eines der erfolgreichen in der Geschichte. Aufstiege der Fußballer und Tischtennismannschaften, erfolgreiche Aktionen wie Public Viewing, der Stand auf dem Weihnachtsmarkt und ein gelungener Tag des Sports wurden im Jahresrückblick aufgezählt. Der Kassenbericht von Jürgen Bobell spiegelte diese Arbeit wieder und so kann der Sportverein positiv in das Jahr 2013 schauen.

Dank der Arbeit von vielen Helfern um Udo Ewers geht es auch im Sportheim wieder voran. Die von der Gemeinde Borchen finanzierten Materialien werden dort fast jeden Samstag verbaut und voraussichtlich wird der runderneuerte Sportheim Keller noch in diesem Jahr wiedereröffnet.

Etwas überraschend musste noch ein Vorstandsposten neu besetzt werden. Der bisherige Leiter des Veranstaltungsausschusses, Rainer Marschel, hatte eine Woche vor der Sitzung bekannt gegeben, dass er aus Zeitmangel des Posten nicht weiter übernehmen kann. David Dreps wurde einstimmig von den versammelten Mitgliedern des Sportvereins Nachfolger von Rainer Marschel gewählt. Das Vorstandsteam freut sich darüber, dass sich ein junger, aktiver Sportler in die Vorstandsarbeit einbringt. Die Arbeit von David Dreps wird frische Ideen einbringen und die Aktionen des RWA bereichern.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden mehrere Mitglieder geehrt. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Dorothea Soth, Walter Nillies und Tim Freese geehrt. 50 Jahre im RWA sind in diesem Jahr Reinhard Hohnwald, H-J Hüppmeier, Karl Schulte, Karl Salmen und Wilfried Plöger. Den anwesenden Jubilaren wurde mit einem Ehrenabzeichen für ihre langjährige Treue gedankt.

 

Mit einem Hinweis auf die tolle Aktion der bemalten Stromkästen, auf unseren Fanshop bei Stickmarie, die Sponsorentafel und die Termine in 2013 wurde die Jahreshauptversammlung beendet. Für diejenigen, die sich zu der Sitzung aufgemacht haben gab es auch noch ein kleines Geschenk. Nach dem offiziellen Teil saß man noch einige Zeit zusammen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.