Königinnentreffen 2012

Am Sonntag fand in den unteren Räumen des Schützenhauses das dritte Alfener Königinentreffen statt. 24 Damen fanden sich zu einer gemütlichen Runde um 14 Uhr ein. Nach einer kurzen Ansprache von Oberst Josef Drüke fand ein Kaffeetrinken, zudem auch ein super Kuchenbuffet aufbebaut war,statt. Unter anderem wurde ein Stummfilm über Alfen gezeigt der aus dem Jahre 1965 stammt. Auch wurde von unseren Königinnen auf einen kleinen Holzvogel geschossen. Das Schießen wurde natürlich von unserer amtierenden Königin Alexandra Witte eröffnet. In gemütlicher Runde wurde dann über die gute alte Zeit gesprochen. Zum Abschluss wurde dann noch ein Gruppenfoto aller anwesenden Königinnen gemacht.

 

Diese Seite wurde bisher 3.904 mal gelesen


Ein Kommentar

  • Heinz-Ludger Brands

    Es freut mich, daß das Königinnentreffen so gut besucht war wie beim 1. Mal. Was mich jedoch etwas staunen lässt, daß der geschäftsführende Vorstand des Schützenvereins offensichtlich an außenstehnder Organisationshilfe nicht interssiert war und die Überlegungen der wenigen Königinnen die im letzten Jahr da waren nicht mals angehört bzw. mit einbezogen hat. Was mich aber noch mehr erstaunte war der Satz „Nach einer kurzen Ansprache von Oberst Josef Drüke“. Bei den ersten beiden Treffen hat der Vorstand bei der Organisatorin, sprich Gründerin (Königin 2008), die dieses Jahr komplett übergangen wurde, auf die Frage hin ob der geschäftsführene Vorstand die anwesenden Königinnen begrüßen könnte, dieses zugesagt jedoch dann nie die Zeit gefunden hat dieses in die Tat umzusetzen. Es ist schade, daß Personen, die sich einbringen wollten, sprich dem Vorstand auch bei organisatorischen Dingen zu entlasten so vor den Kopf gestoßen werden. Man ist jedoch jetzt um eine Erfahrung reicher und wird sich aus derartigen Planung in der Zukunft raushalten und überlassen dieses dem geschäftsführenden Vorstand. Mit freundlichem Gruß Heinz-Ludger Brands (König 2008)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.