Konzert des Musikverein 2007

Der Musikverein Alfen hat wieder ganz Alfen zu seinem Frühjahrskonzert eingeladen. Zum 100 jährigen Geburtstag der Pfarrkirche in Alfen fand das Konzert 2007 in derselben statt. Dirigent Johann Baptist Müller und der 1. Vorsitzende Karl-Heinz Kloppenburg hatten einen schönen Nachmittag vorbereitet:
Ein Blick in das Programm:

1. A Celebration Fanfare von Alfred Reed
Alfred Reed war ein US-amerikanischer Komponist, der vor allem durch seine Werke für Blasorchester bekannt wurde. Das einzige Kind österreichischer Emigranten begann seine musikalische Karriere als Trompeter in der US-Army. Alfred Reed war stark engagiert im Bereich von Jugend-Orchestern, High-Shool Bands etc. Trotzdem fällt auf, dass viele seiner Kompositionen einen hohen Schwierigkeitsgrad aufweisen.

2. Joe Cocker bearbeitet von Norbert Studnitzky
Joe Cocker und seine unzähligen Hits begleiten uns bis heute. Nicht nur „With A Little Help From My Friends“, „Unchain My Heart“ und „Don’t let the sun go down on me“ verdanken es seiner whiskeygestählten Stimme im kollektiven Bewusstsein unvergesslich und jederzeit abrufbar zu sein. Zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen begleiten seinen internationalen Erfolg.

3. Miss Saigon von Claude Michel Schönberg
Miss Saigon ist ein Musical, dass auf der französischen Novelle „Madame Chrysanthemum“ beruht. Lassen Sie sich musikalisch mitreißen in eine dramatische Liebesgeschichte von Miss Saigon.

4. Amen von Pavel Stanék
Amen bedeutet vom hebräischen, arabischen Ursprung her: so sei es oder so soll es geschehen. Amen ist eine aus dem Alten Testament ins Neue Testament übernommene Akklamationsformel in der Liturgie. Lassen Sie sich überraschen, wie der Komponist dieses bedeutungsvolle Wort musikalisch in seinem Stück „Amen“ umgesetzt hat.

Saxophonformation
Das Saxophonquartett besteht aus Bariton-, Tenor-, Alt-, und Sopransaxophon.

5. Eine kleine Nachtmusik von Wolfgang Amadeus Mozart
6. Jesu, Joy of Man’s Desiring von Johan Sebastian Bach

7. What a wonderful world von Louis Amstrong
Kaum einer, der diesen unvergesslichen Song, von Louis Armstrong mit rauer und zugleich samtener Stimme gesungen, nicht kennt..

8. Lord of the Dance von Frank Bernaets
Wenn man Jigs, Reeds oder Hornpipes hört, dann weiß man gleich, man ist auf „der grünen Insel“..

9. The Floral Dance von Katie Moss
Diese witzige Melodie stammt aus der Feder der englischen Geigerin, Pianistin und Sängerin Katie Moss. 1911 hatte Sie damit einen weltweiten Erfolg. Bei uns ist das Lied vor allem durch den Kinofilm „Brassed-Off! – Mit Pauken und Trompeten“ bekannt.

10. La Storia von Jacob de Haan
Beeinflusst durch Ennio Morricone, entstand das nun folgende Stück, in dem man sich in Wälder, Flüsse, oder ein weites Land versetzt fühlt.

Anschließend hat der Musikverein zu einem Umtrunk und Imbiss in gemütlicher Runde in das Alfener Bürgerhaus eingeladen

Diese Seite wurde bisher 2.277 mal gelesen