Das 2. Mal: Real Madrid Fussballcamp in Alfen (Update)

Vom 4.7. bis zum 8.7. hatte der SV RW Alfen erneut eine Abteilung der Fundacion Real Madrid Clinic, der Fußballschule des berühmten Vereins, zu Gast.
Eine Woche lang veranstalteten Frencis Malawau, niederländischer Ex-Profi und Pädagogik-/Sportstudent Fabian Schenkel ein abwechslungsreiches Training mit modernem Equipment und Fokus auf fussballerische Entwicklung, Spaß, Teamwork aber auch Disziplin und Rücksichtnahme.
Unser bewährter Caterer Christoph Meyer versorgte die Kinder und Trainer in bewährter und leckerer Weise mit gesundem Mittagessen.


 

Wer könnte diese Woche besser beschreiben, als ein Teilnehmer selbst. Johannes Schulte hat seine Erlebnisse hier zusammengefasst:

Rückblick auf das Real Madrid Camp 2022

In der 2. Ferienwoche war es endlich soweit. Mein Wecker klingelte um kurz vor acht (meiner Meinung nach für Sommerferien viel zu früh) und ich dachte, es wäre mal wieder ein falsch gestellter Weckeralarm. Ich wollte eigentlich weiterschlafen, aber dann kam mir der Begriff „Real Madrid“ in den Kopf. Da war ich natürlich hellwach. Ich machte mich fertig und setzte mich auf mein Fahrrad. Zusammen mit Samuel, Lutz, Jonah und Florian quatschte ich auf dem Weg darüber, wie die nächsten Tage wohl ablaufen würden. Aber all das wurde uns in den nächsten fünf Tagen ja bewusst.

Zuerst wurden uns die Trikotsets gegeben und wir wechselten unsere Trikots (übrigens großen Respekt an den einen Jungen, der sich getraut hat, im Trikot des FC Barcelona aufzutauchen. Muss man auch erst mal machen…). Fünfzehn Minuten später war der Platz von 34 komplett in weiß gekleideten Jungs und Mädchen eingenommen. Wir alle trafen uns in der Mitte und die Trainer haben sich vorgestellt. Frencis und Fabian begrüßten uns ganz herzlich und erzählten uns Einiges über den Ablauf der Woche. Sie machten uns klar, dass das Fußballerische nur ein Teil von einem richtig guten Spieler ist. Der Charakter ist ebenfalls sehr wichtig. Danach wurden wir alle in die beiden Gruppen „Benzema“ und „Kroos“ aufgeteilt.

Während all den Tagen durchschritten wir verschiedene Stationen, die abwechselnd Angriff und Abschluss, Verteidigen, Passspiel, usw. förderten. Außerdem wurden bei uns allen unsere Geschwindigkeit, Schusskraft sowie Parcoursdribbling mit verrückten Bällen (z.B. ovale Bälle) gemessen. Mittags wurden dann Teller von Markus und David immer mit sehr leckerem, gesundem Essen aufgefüllt. Auch der Nachtisch war immer lecker (außer, als einer meiner Freunde es lustig fand, einen schönen Erdbeerpudding in mein Wasser zu schütten. Danke dafür…). Nach dem Essen hatten wir immer ein bisschen Pause, die dann zum freien Spiel genutzt wurde.

Montag und Dienstag wurde anschließend weiter trainiert, während wir Mittwoch und Donnerstag in unseren Gruppen ein Turnier spielten. Wir absolvierten 8 Spiele, die jeweils 20 Minuten dauerten. Nach jedem Spiel wurden die Teams getauscht, sodass fast jeder einmal mit jedem in einer Mannschaft spielte. Das hat jedem sehr viel Spaß bereitet. Am Freitag war das Camp dann leider schon beendet.

Bei der Abschlusszeremonie wurden dann von Frencis und Fabian zwei „Best Player“ und ein „Teamplayer“ bekanntgegeben. Kjell Schröder aus Tudorf wurde aufgrund seiner starken Teamfähigkeit und Fairness absolut hochverdient zum Teamplayer ernannt. Er kommt nun in einen Lostopf, in denen er großartige Preise gewinnen kann, wie zum Beispiel ein originales Trikot von Real Madrid. Die beiden Best Player wurden Raphael Badke und Johannes Schulte aus Tudorf. Sie kommen jetzt in die nächste Runde, am Ende des Jahres in Köln, wo alle Best Player aus den einzelnen Camps aufeinandertreffen, um dort um einen Platz beim Probetraining im Estadio Santiago Bernabeu zu kämpfen. Insgesamt kann jeder Teilnehmer Einiges aus der Woche mitnehmen und jedem hat es viel Spaß gemacht, Teilnehmer gewesen zu sein. Ich hoffe, dass wir das Camp im nächsten Jahr wiederholen können… Mir hat es richtig Spaß gemacht.


Die beiden besten Talente des Camps werden zur nächsten Runde eingeladen, in der die besten Talente Deutschlands ausgewählt werden und eine Einladung nach Madrid erhalten können.
Der beste Teamplayer kann in einer Verlosung wertvolle Sachpeise gwinnen.

Danke an Frencis und Fabian für eine tolle Trainingswoche, Sewerin Malik von „Kohfahl Ballsatrategien“ für die Organisation, Christoph Meyer für das Essen, David Dreps für die erneute Unterstützung und natürlich allen Teilnehmenden und den Eltern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.