Glasfaser Ausbau wird beschleunigt

Die Deutsche Glasfaser hat heute bekannt gegeben, dass der Ausbau der Glasfaser Anschlüsse in Alfen deutlich beschleunigt wird. Aktuell ist der Bedarf einer stabilen, leistungsfähigen Internetverbindung besonders von Bedeutung. Durch die Einschränkungen des täglichen Lebens zur Eindämmung der Corona Pandemie benötigen Heimarbeiter zuverlässige Up- und Download Verbindungen zum Internet. Auch Familien halten in diesen Zeiten durch Audio- und Video-Chats miteinander Kontakt. Der Bedarf an Durchsatz und Geschwindigkeit steigt stetig und das deutlich schneller als erwartet.

Das Verlegen des Erdrohres für das Glasfaserkabel ist in den vergangenen Wochen gut vorangeschritten, benötigt aber Zeit und damit viele Arbeitsstunden. Bis die Glasfaser in die Erdkabel eingeschossen werden kann würde es noch einige Wochen dauern. Aus diesem Grund haben die Deutsche Glasfaser und die Gemeinde Borchen gemeinsam abgestimmt, dass ab heute die verbleibenden Kabel oberirdisch verlegt werden. Dies teilte der verantwortliche Projektleiter für den Ausbau in Alfen der Deutschen Glasfaser per Video-Chat mit. Dazu werden die Kabelkanäle in den Bordsteinrinnen verlegt und direkt von dort mit den Hausschlüssen verbunden. „Damit werden 80% der Verlegezeit eingespart“, so der erfahrene Projektleiter. Die Umstellung der vorhandenen Internetanschlüsse auf die neuen Glasfaser-Anschlüsse können so noch vor dem Ende der Ausgangsbeschränkungen abgeschlossen werden.

Um alle Alfenern, auch diejenigen die keinen Glasfaser Anschlüsse bestellt haben, an die entstehenden Stolperfallen zu gewöhnen, werden ab sofort Stolperkurse angeboten. Diese Sicherheitsmaßnahme war den verantwortlichen aus dem Rathaus der Gemeinde Borchen besonders wichtig. „Nicht nur auf Schnelligkeit kommt es an, sicher muss es auch sein“, so der Amtsleiter im Rathaus. Diese Kurse werden an jedem 2. Wochentag, beginnend ab dem 1. April, in der Schützenhalle angeboten. Es wurden unterschiedliche Stolper-Parcours eingerichtet. Altersgerecht und nach den einzelnen Straßenzügen aufgeteilt werden diverse Steigungen und Gehwegbeläge simuliert. Zur Vermeidung von Verletzungen werden diese Parcours zuerst mit Schutzkleidung absolviert. Je nach Fortschritt kann innerhalb von einem Tag der Glasfaser-Stolper-Gehschein abgelegt werden. Bei zu vielen Stolperfehlern kann der Kurs auch mehrfach absolviert werden.

Mit dieser Maßnahme möchte die Deutsche Glasfaser einen Beitrag leisten, um in dieser schwierigen Zeit für die Alfener da zu sein. Anmeldungen für den Stolper-Parcours werden ab sofort per E-Mail unter Stolperkurs@Alfen.de entgegen genommen. Um Anmeldung wird geben, um es zu keinen Andrang kommen zu lassen. Die Sicherheitsabstände werden durch die Stolperstein-Trainer zu jeder Zeit eingehalten.

3 Kommentare

  • April April der macht was er will. Guter Bericht.

  • Ich möchte mich zum Stolperkurs anmelden, habe aber noch 2 Fragen: Benötige ich Schutzkleidung (Helm, Handschuhe, etc.)? Besteht Maskenpflicht?

  • W-lan Kabel geführt über Strommasten würden das Stolpern verhindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.