Jahreshauptversammlung des Deutsch-Französischer- Freundeskreises

„Unser Deutsch Französischer Freundeskreis darf wieder auf ein schönes und ereignisreiches Jahr 2019 mit vielen Höhepunkten zurückblicken.“ so die 1. Vorsitzende Jutta Hopp.

Zur diesjährigen JHV des Deutsch Französischer Freundschaftskreises begrüßte die 1. Vorsitzende Jutta Hopp 29 Teilnehmer.
Sie gab einen kleinen Rückblick auf das vergangene Jahr:

  • Es wurde gemeinsam gekocht.
  • Höhepunkt des Jahres war der Besuch unsere Freunde aus Frankreich. Nach einem standesgemäßen Empfang auf „Kerstings Hof“ und einem ersten gemeinsamen Abend sind wir gemeinsam im Sauerland in das Ramsbecker Bergwerk eingefahren.
    Eine größere Gruppe besuchte das HNF. Zusammen mit den „Sportlern“ haben wir auf dem Sportplatz im Zelt ein paar schöne Stunden verbracht. Unvergessen wird jedoch für alle die Soiree auf Seehof Franke bleiben.
  • Bereits wenige Wochen später durften wir wieder Besuch aus Frankreich bei uns begrüßen. Eine Delegation aus Noyen kam anlässlich des 150jährigen Jubiläum der Schützenbruderschaft. Das gut organisierte Jubelfest wird allen noch lange in Erinnerung bleiben.
  • Im Herbst waren sich die Komitees aus Alfen und Noyen in den Vogesen getroffen. Dieses Treffen hatten die Franzosen organisiert.
  • Den Abschluss des Jahres bildete der Adventsmarkt. Unser Stand hatte wie immer sehr guten Zuspruch.

Die Neuwahlen des Vorstandes und der Beisitzer ging reibungslos über „die Bühne“.
Alle stellten sich zur Wiederwahl und wurden auch gewählt.

Danach wurden die Termine für 2020 bekanntgegeben. Zentrales Thema ist das 20-jährige Jubiläum unserer Partnerschaft in diesem Jahr.

Vom 20.-24. Mai fahren wir nach Noyen-sur-Sarthe. Unsere Freunde in Frankreich treffen schon die Vorbereitungen zum Jubiläum. Das werden wieder interessante aber auch anstrengende Tage. Am Abend haben sich schon 44 Mitglieder in die Teilnehmerliste eingetragen.

Es wurde beschlossen am 08.05.einen „Alfen-Treff-Abend“ zu gestalten.

Jutta Hopp beendete die Versammlung um 21:00 Uhr und bedankte sich bei Familie Gerlich
für die zur Verfügung gestellten Leckereien.

Diese Seite wurde bisher 487 mal gelesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.