Leserbrief: Guten Morgen Alfen !!! – oder schlafen wir alle noch???

Guten Morgen Alfen !!! – oder schlafen wir alle noch???

Liebe Alfener Mitbürger,

habt ihr von der Flächennutzungsplanänderung der Stadt Salzkotten zur Errichtung von Windparks zwischen Tudorf und Alfen gehört???

Das ist m.E. der stärkste Angriff auf die Werte von Alfen und aller Mitbewohner seit Autobahn und Flughafen.

Warum ist Alfen noch nicht auf die Barrikaden gegangen???

Warten wir bis das Kind in den Brunnen gefallen ist oder beschäftigen wir uns mit dieser Angelegenheit und beginnen nach Kräften dagegen zu argumentieren und zu protestieren???

Zur Sachlage:

Die Stadt Salzkotten will den FNP (Flächennutzungsplan) ändern um folgendes zu erreichen (Text aus der Planungsveröffentlichung):

„Ziel der Änderung ist die räumliche Steuerung von Windkraftanlagen, die aufgrund des Baugesetzbuches prinzipiell im gesamten Außenbereich zulässig sind. Durch die Darstellung von ‚Konzentrationszonen für Windenergieanlagen‘ sind sie auf diese beschränkt und an anderen Stellen im Stadtgebiet ausgeschlossen.“

Die gesamte Planung ist auf folgender Internet Seite veröffentlicht:

http://www.salzkotten.de/rat/pressemitteilungen/pressemitteilungen13/116040100000012139.php

 

Insbesondere die dort im Anhang erwähnte „Gutachten 1 – Karte 3“ zeigt die Details für die Konzentrationsgebiete.

Gebiet 4 – 900 m bis zur Bergstraße

Gebiet 5: 1.300 m bis zur Ringstraße

In diesen Gebieten können Windkraftanlagen der 3MW Klasse mit Höhen von 200 m errichtet werden.

Die Datei mit Details „Gutachten 1 – Karte 3 Ausschnitt.doxc“ ist beigefügt.

Die Stadt Salzkotten führt zu diesem Thema eine Informationsveranstaltung mit Diskussion durch: Am Mittwoch, 19. Juni um 18.00 Uhr in der Kleeberghalle.

Da müssen wir Alfener hin, um unsere Werte zu schützen – um das Monster von 200 m hohen Windräderparks vor unseren Augen zu verhindern.

Beteiligung der Gemeinde Borchen am Genehmigungsverfahren:

Der Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde Borchen berät über die Stellungnahme in seiner Sitzung am Donnerstag, den 20. Juni um 18.00 Uhr im Rathaus Borchen.

Bürgermeister Rainer Allerdissen hat bereits eine Stellungnahme verfasst, die in Presse und in „Borchen – Online“ veröffentlicht wurde. Kopie anbei.

Hierin empfiehlt unser BM in einer dezidierten und objektiven Stellungnahme dem Ausschuss die Planung der Stadt Salzkotten: „gegen die Windpläne der Sälzerstadt „erhebliche Bedenken“ zu erheben“.

Wer sich im Umgang mit Behördenleitern und deren gebotener Vorsicht mit der Abgabe von klarsten Stellungnahmen auskennt kann daraus deutlich erkennen, dass der BM dem Bau-und Umweltausschuss eigentlich verklausuliert empfiehlt, die Planung abzulehnen. Weiter so, Herr Allerdissen.

Dieses erwarten die Bürger von Alfen!!!

Also, werte Mitbürger, nehmt an dieser Sitzung teil. Sprecht bitte mit den Mitgliedern des Rates der Gemeinde Borchen – gleich welcher Partei angehörig.

Es geht um die Zukunft unseres Dorfes Alfen.

 

Aber es geht nicht nur um Alfen  – es geht gleichermaßen auch um unsere Nachbardörfer Niedern- und Oberntudorf, für die wir mitkämpfen müssen – und sie auch für uns.

 

Also: Guten Morgen Alfen – wir sind aufgewacht !!!

 

Geschrieben von:

Werner Kloppenburg – Alfen
Rentner
Ex – Gemeindrat und Kreistagsbgeordneter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.