U13- Mädchen – Ja da schauts her!

Am Samstag morgen um 8:30 Uhr machten sich 12 Spielerinnen aus Alfen und unserem schönen Kooperationsdorf Etteln auf den Weg zum Tabellenführer nach Benhausen. Und Sandra aus Paderborn. Die Ausgangslage war klar. Hinspiel 12:0 verloren und auch noch soooooo früh am Morgen. Das macht keinem Spaß.

Spiel geht los. Ballverlust unsererseits. Eine Spielerin von Benhausen dribbelt durch und schießt das erste Tor. Na klasse! Vier Minuten später – Stellungsfehler unserer Abwehr und zack 2:0. Wie heißt es in einem Sprichwort: Schlage von vornherein groß und heftig zu, dann hast du auch noch den psychologischen Vorteil. Genauso kam es! Zehnte Spielminute und es steht 3:0 für Benhausen! Na Klasse! Spielen wir hier in München in der Allianz-Arena? Da kann man eigentlich schon gleich einpacken.

Die ersten Wechsel werden getätigt um das Ergebnis erstmal zu halten. Hoffentlich nicht wieder zweistellig. Nach diesem Schock zu Beginn hielten wir nun merklich besser dagegen und konnten nun spielerisch einzelnde gute Spielzüge zeigen. 20. Spielminute – Luca Tölle kann sich über halb rechts durchsetzen – nur noch die Torhüterin vor ihr – sie holt aus – und schiebt den Ball an der Torhüterin vorbei ins Tor. YES!!! Wesen der Ehrentreffer schonmal.

25. Spielminute – Erneut Luca Tölle – setzt sich diesmal über links durch – und schießt den Ball in die lange Ecke! Jawoll. Geht doch. Es wird wieder spannend.

30. Spielminute – Halbzeit 😉

35. Spielminute – Abschlag von der Torhüterin des Gastgeber – Zu kurz – Mareen Wipperman nimmt den Ball so super wie im Training mit der Brust an – lässt ihn aufkommen – und schießt – TOR!!! 3:3 !!!! Hilfe!! Was ist denn hier los? 🙂

Angetrieben durch die Aufholjagd nahmen wir immer mehr Fahrt auf gegen den Tabellenführer und es kam wie es kommen musste! 4:3 für UNS!!!! Erneut Luca Tölle zum Hattrick.

Noch eine Viertelstunde. Die Atmung wird schneller. Blutdruck und Puls steigt. Nervösität macht sich breit. Führen gegen den Tabellenführer. Kannten wir bisher noch nicht. Und das hat am Ende den Unterschied leider gemacht. Benhausen schießt noch 2 Tore und gewinnt 5:4.

Aber bei dem Hinspielergebnis und den ersten zehn Minuten glaubte keiner mehr, dass es so knapp wird und deswegen können heute die Spielerinnen auch sehr stolz auf ihre Leistung sein. Aber nur heute 😉

Mal wieder eine Meldung von Praxis 😉

Gruß

Einer der Blau-Rot-Weißen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.