Wahlkreis 1: Hans-Jörg Nordmeyer – SPD

Liebe Alfenerinnen und Alfener,

Ich möchte mich Ihnen als Kandidat der SPD für den Wahlbezirk 1 in Alfen vorstellen. Ich heiße Hans-Jörg Nordmeyer und bin inzwischen 61 Jahre alt. Ich bin verheiratet mit Christiane, habe 3 Kinder und arbeite als Grundschullehrer in Bielefeld.

Mit meiner Familie lebe ich seit 32 Jahren in Alfen. In dieser Zeit habe ich  schätzen gelernt, wie vielfältig das Gemeinschaftsleben im Dorf ist und mit welch großem Engagement viele Menschen das Miteinander im Dorf gestalten. Ich bin froh, dass ich an vielen Stellen daran Anteil haben kann.

Ein großes Anliegen war und ist mir die Jugendarbeit im Sportverein SV Rot-Weiß Alfen. Dort habe ich 15 Jahre als Trainer und Betreuer auf dem Platz gestanden.
Aus dieser Arbeit ist die Partnerschaft mit unseren französischen Freunden der Entente Val-de-Sarthe entstanden. Wir besuchen uns seit 20 Jahren und ich bin im SV Alfen verantwortlich für diese Partnerschaft.

Im Gemeinderat vertrete ich seit 22 Jahren die Interessen unseres Dorfes und habe den Vorsitz im Schul-, Kultur-, Jugend- und Sportausschuss inne. Mit einer starken Fraktion und einem starken Bürgermeister konnten wir in den vergangenen zwei Wahlperioden viele gute Dinge auf den Weg bringen:
Die Umwandlung der Schule an der Altenau von einer Verbundschule zur Sekundarschule. Damit konnte der Schulstandort dauerhaft gesichert werden. Die Einrichtung Offener Ganztagsschulen in allen 5 Ortsteilen; die Realisierung des Skaterparks unter Mithilfe der Jugendlichen bei der Planung; der Neubau des Betreuungsgebäudes an der Grundschule Nordborchen; die Sicherung des Schulstandortes Etteln; der behindertengerechte Umbau des Mallinckrodthofes, u.a. mit dem Bau eines Aufzuges; die Planung und Umsetzung des Einkaufszentrums an der Bahnhofstraße; das Begegnungszentrum Jung trifft Alt am Mallinckrodthof; das Kolping Mehrgenerationenhaus in der Schützenstraße. Und so vieles mehr.

All diese Vorhaben konnten realisiert und solide finanziert werden. Und allen Unkenrufen zum Trotz ist Borchens Haushaltslage dank der umsichtigen Finanzpolitik unserer Verwaltung auch in dieser schwierigen Zeit stabil und gesund!

Warum ich all das aufzähle? Ich möchte Ihnen in Erinnerung rufen, dass all diese Projekte für eine kleine Gemeinde wie Borchen eine große Sache sind. Die gute Arbeit unseres Bürgermeisters Reiner Allerdissen hat viele dieser Projekte erst ermöglicht. Oftmals musste er sich gegen energischen, aber oft auch unvernünftigen Widerstand der anderen Fraktionen durchsetzen. Wir konnten ihn bei diesen Auseinandersetzungen als starke SPD-Fraktion unterstützen und ihm zur Seite stehen. Auch in der Zukunft möchte ich mit meiner Arbeit dazu beitragen, die kommende Entwicklung in Borchen, am liebsten gemeinsam und konstruktiv mit den anderen Fraktionen mitzugestalten.

Auch in den kommenden 5 Jahren möchte ich als Ihr Vertreter im Rat der Gemeinde Borchen für unsere dörflichen Interessen eintreten und die vernünftige Politik unseres Bürgermeisters gemeinsam mit einer starken SPD-Fraktion unterstützen. Hierfür bitte ich um Ihre Stimme!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.